Tölzer Knabenchor und Sabine Sauer, 18.12.10, 17 Uhr, Augsburg, Ev. St. Ulrich Kirche

Alpenländische Weihnacht
Sabine Sauer (lifePR) (Friedberg, ) Die evangelische St.-Urichs-Kirche bildet den Rahmen für dieses einzigartige Adventskonzert. Die ideale Atmosphäre zur Vorfreude auf das Fest.

Sabine Sauer stimmt in ihrer unvergleichlichen Art mit ausgewählten Weihnachts-Texten das Publikum in die "staade" Zeit ein. Die bekannte und beliebte Moderatorin vom Bayerischen Fernsehen liest ausgesuchte Weihnachtsgeschichten.

Tölzer Knabenchor: Bei der klassischen Alpenländischen Weihnacht handelt es sich um eines der "Markenzeichen" des Tölzer Knabenchors. Mit diesem Programm tourt der Chor schon seit mehreren Jahrzehnten geradezu durch die ganze Welt. Prof. Gerhard Schmidt-Gaden schuf mittels klar und wohl durchdachter Mischung und Aneinanderreihung der besinnlichen und recht fröhlichen Lieder - von altbairischen Weisen über Lieder aus Südtirol bis hin zu festlichen, sakralen Stücken oder Hirtengesängen - die inzwischen allein für den Tölzer Knabenchor zum Innbegriff gewordene "Alpenländische Weihnacht". Das Konzept etablierte sich über die letzten weit mehr als 20 Jahre hinweg geradezu als "eigenständige Marke". Sie ist aber gleichzeitig auch unumstößlich und durch nichts unterbrechbar. Die Aneinanderreihung der ausgewählten Lieder und Weisen passen nur in dieser Reihung aufeinander. Sie sind durch die entsprechend unterschiedlichen tempi, gleichzeitig unter Berücksichtigung der Tonartenfolge, und durch die unterschiedlichen Besetzungsformen - es lösen sich Darbietungen durch den gesamten Chor oder nur Teilen daraus sowie solistische Vorträge ab - und durch die daraus entstehende, schier unerschöpfliche Vielfältigkeit kurzweilig und besinnlich zugleich. Mit ihnen wird die Weihnachtsgeschichte in der biblischen Chronologie nachgezeichnet. Sie erzählen von allen Stationen, von der Zeit der Erwartung, dem Advent, über die Verkündigung, die Herbergssuche, über den Gang der Hirten bis hin zu deren Freude und Anbetung an der Krippe. Dem Zuhörer entsteht das Bild vor Augen, er wird Teil der Geschichte. Er ist fern ab von dem Gedanken, in einem Konzert zu sein. Daher gehen die Lieder und Weisen auch nahtlos ineinander über, die Gliederung entsteht allein durch die Weisen der Instrumentalgruppe, den Hammerauer Musikanten.
Das Liedgut ist echtes Alpenländisches, sei es aus Oberbayern, Südtirol, Salzburg, Kärnten oder anderswoher. Es ist in seiner volkstümlich ursprünglichen Form erhalten, also frei von dem, was wir heute als übersüßlichen Kitsch empfinden könnten.

Karten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Bayern, online unter www.vh-ticket.de

Kontakt

VH-Konzerte
Thomas-Dölle-Str. 4
D-86316 Friedberg
Roland Halbauer

Bilder

Social Media