5. Biogas-Fachkongress „Energieträger der Zukunft“ im Wendland

Jährliches Branchentreffen am 25. November 2010 in Hitzacker
(lifePR) (Lüchow, ) Am Donnerstag, den 25. November 2010, veranstalten die Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg und die Bioenergie-Region Wendland-Elbetal in Kooperation mit dem Region Aktiv Wendland/Elbetal e.V. den 5. Biogas-Fachkongress in Hitzacker. Der diesjährige Kongress steht unter dem Motto "Biogas - Energieträger der Zukunft? - Neues zu Rahmenbedingungen, Technik, Rohstoffen und Vermarktung". Der in Hitzacker/Elbe stattfindende Kongress beginnt um 9:30 Uhr. Die Veranstalter erwarten wie im Vorjahr ca. 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Vormittags erhalten diese Hintergrundinformationen zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und dessen Auswirkungen in der praktischen Anwendung sowie einen Ausblick auf das kommende EEG 2012. Nach einem Überblick über die derzeitige Entwicklung des Biogas-Marktes in Niedersachsen und über die neuen Projekten aus der Bioenergie-Region Wendland-Elbetal bleibt in der Mittagspause ausreichend Zeit zum Austausch und zur Diskussion der zuvor gehörten Thesen und Fakten.

Nach der Mittagspause gliedert sich die Veranstaltung in drei parallel stattfindende Fachforen zu folgenden Themen:
- Optimierung von Biogasanlagen
- Energiepflanzenanbau und Naturschutz
- Biogas ins Netz

Eine begleitende Ausstellung im Foyer bietet den gesamten Tag über weitere Möglichkeiten zum direkten Kontakt mit Unternehmen und Institutionen der Erneuerbare Energien - Branche.

Mit Spannung wird der Beitrag von den in der Branche bekannten Referenten Prof. Dr. Martin Maslaton von der Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft, Leipzig und Dr. Helmut Loibl von Paluka Sobola Loibl & Partner, Regensburg, erwartet, die erstmals für den Biogasfachkongress gewonnen werden konnten.

"Der diesjährige Biogas-Fachkongress stellt für viele Teilnehmer wiederum völlig neue Informationen bereit - sei es in Technologie, Effizienzsteigerung, Gaseinspeisung oder auch Energiepflanzenanbau", erklärt Martina Grud, Geschäftsführerin der Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg.

Am Folgetag wird den Teilnehmern des Fachkongresses exklusiv die Gelegenheit geboten, bei einer Besichtigungstour zu verschiedenen Anlagetypen die Abläufe live zu verfolgen und Hintergrundwissen zum Betrieb zu erfahren.

Interessenten können sich ab sofort bei Frau Martina Grud unter Telefon 0 58 41 - 9 78 67-0 informieren und Anmeldeunterlagen abfordern. Der Anmeldeflyer steht auch auf der Website www.akademie-ee.de zum Download bereit. Die Teilnahme kostet € 85 zzgl. MwSt., die Anmeldung sollte bis spätestens 19.11.2010 erfolgen.

Informationen über die Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg:

Die Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg wurde 2008 gegründet und bietet seit Oktober 2009 einen europaweit einzigartigen Masterstudiengang für Erneuerbare Energien an. Der Studiengang wird in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg in Lüchow durchgeführt. Zugelassen werden maximal 25 Teilnehmer pro Studiengang. Die Dauer des Masterstudiums beträgt 2 Jahre. Es richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter in Vollzeit, die sich in den Themenbereichen der Erneuerbaren Energien wissenschaftlich qualifizieren möchten sowie an Hochschulabsolventen, Naturwissenschaftler, Agrar-Ökonomen, Betriebs- und Volkswirtschaftler und Führungskräfte aus Banken und Kommunen. Das Studium erfolgt als Fernstudiengang stark online-gestützt mit 27 Präsenztagen, die dreiwöchentlich jeweils freitags und samstags geplant sind. Die enge persönliche Betreuung der Studienteilnehmer durch die Professoren und Gastdozenten, die die Akademie aus führenden Unternehmen der regenerativen Energien-Branche gewinnen konnte, ist eine der Besonderheiten des Masterstudiengangs in Lüchow-Dannenberg. Weitere Informationen finden Sie unter www.akademie-ee.de.

Informationen zur Bioenergie-Region Wendland Elbetal:

Die Bioenergie-Region Wendland Elbetal ist eine von 25 Regionen bundesweit, die den Wettbewerb um die innovativsten Bioenergie-Regionen Deutschlands, initiiert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Umwelt, gewonnen haben und für die Umsetzung ihrer Regionalkonzept eine Förderung in Höhe von bis zu € 400.000 erhalten. Innerhalb von drei Jahren werden kommunikative Maßnahmen, Veranstaltungen und Netzwerke in der Region umgesetzt sowie Investitionsprojekte entwickelt und angestoßen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Bioenergie-Region führen sollen. Unter dem Motto "Wir wachsen nachhaltig mit unserer Energie" haben sich für dieses Projekt in der Region die Partner Region Aktiv Wendland Elbetal e.V., Samtgemeinde Lüchow, Samtgemeinde Gartow, Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg/ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG, Samtgemeinde Elbtalaue sowie der Landkreis Lüchow-Dannenberg als konstituierende Partner erklärt. Die Bioenergie-Region ist seit Oktober 2009 unter der neuen Webadresse www.bioenergie-region-we.de erreichbar sein.

Kontakt

WirtschaftsFörderung Lüchow-Dannenberg
Seerauer Straße 27
D-29439 Lüchow
Martina Grud
WirtschaftsFörderung Lüchow-Dannenberg
Social Media