Bauzentrum Poing: "Wohnen und Gestalten. Alles rund ums Einrichten, innen und außen"

(lifePR) (München, ) Unter dem Titel "Wohnen und Gestalten. Alles rund ums Einrichten, innen und außen" veranstaltet das Bauzentrum Poing im November eine neue, kostenlose Informationsreihe. Am Sonntag, 21. November 2010, geben Experten Informationen dazu, wie Bauherren optimale Wohnkonzepte im Innen- und Außenbereich umsetzen können. Veranstalter ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).

Von 11.00 bis 12.00 Uhr gibt Helmut Adler, Energieberater, in seinem Vortrag "Bauen für die Zukunft - behaglich und energiesparend wohnen" einen Überblick, worauf es bei Neubau und Sanierung ankommt. Der Experte beschreibt die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Neubau von Wohngebäuden und die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden. Er legt die objektiven und subjektiven Beurteilungs-kriterien für das Raumklima und die thermische Behaglichkeit dar und zeigt auf, welchen Einfluss Wärmeschutz, Fensterflächenanteil, Heiz-flächenanordnung, Heizsystem, Luftwechsel und Lüftungssystem auf die Wohnbehaglichkeit haben. Am Beispiel eines Einfamilienhauses aus den 60er Jahren erläutert Helmut Adler, wie die einzelnen Maßnahmen sinnvoll in ein Gesamtkonzept für die energetische Sanierung integriert werden und in die Praxis umgesetzt werden können. Der Energieberater beantwortet im ARTEC SOLUTIONS - Haus anschließend bis 13.00 Uhr Besucherfragen zum Thema behaglich und energiesparend wohnen.

Hartmut Will, Vorsitzender der DGS-Sektion München-Südbayern, Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., München zeigt in seinem Vortrag "Solare Neuheit: Erstmals Vollversorgung mit dem Solaera" von 13.00 bis 14.00 Uhr, wie durch eine intelligente Kombination verschiedener Elemente eine hohe Ertragssteigerung erreicht werden kann. Denn alle Wärmepumpen leiden unter dem Handikap des hohen Stromverbrauchs. Ihre Umweltfreundlichkeit wird dadurch je nach Jahresarbeitszahl eingeschränkt.

Die Neuentwicklung einer solaren Wärmepumpe verbessert die Situation grundlegend. Die für die Anlageneffizienz wichtige Jahresarbeitszahl wird fast verdoppelt; der Deckungsgrad der neuen solaren Wärmepumpe liegt bei der Existenz der richtigen Voraussetzungen bei über 70 Prozent. Besonders interessant ist dabei, dass im System ein Eisspeicher eingesetzt wird. Diese Latent-Speichertechnologie steht noch vor einer hoffnungvollen Fortentwicklung. Der Experte zeigt diese Entwicklungsperspektiven in seinem der Vortrag auf. Im Anschluss an den Vortrag steht Hartmut Will bis 15.00 Uhr zu Fragen rund um das Solaera zur Verfügung.

"Offene Wohnkonzepte" lautet der Titel des Vortrages von Ruth Wolf, Dipl.-Ing. für Innenarchitektur, Feng-Shui-Beraterin, menschenraum im Bauzentrum Poing, von 15.00 bis 16.00 Uhr. Zeitgemäßes und harmonisches Wohnen heißt heute für viele Menschen weniger Wände. Die Bereiche für Wohnen, Essen und Kochen gehen oft fließend ineinander über. Viele Räume haben große Fensterflächen aber wenig Stellflächen für Stauraum. Die Expertin erklärt, was das rechte Maß ist zwischen sich behütet fühlen in der Sitzecke oder dem Essplatz als Familienzentrum mit einer bayrisch klassischen Eckbanklösung oder einem frei im Raum stehendem Tisch. Oder zwischen einer Küche, die voll einsehbar oder optisch abgegrenzt ist. Die vielfältigen Kriterien werden von Ruth Wolf anhand von anschaulichen Beispielen erläutert. Die praktische Umsetzung von offenen Wohnkonzepten können Besucher auf dem anschließenden Rundgang im Keilhofer-Haus, im Platz Haus und im Weber Haus konkret erleben. Der Rundgang endet um 17.00 Uhr.

Mehr unter www.bauzentrum-poing.de

Kontakt

Messe München GmbH
Messegelände 1
D-81823 München
Gisela Hoffmann
Messe München GmbH
Assistentin Marketing & Kommunikation
Dr. Jutta Seitz
Manager Marketing and Communications
Social Media