Deutschland und China verstärken die Zusammenarbeit im Bereich der Lebensmittelsicherheit

(lifePR) (Bonn, ) Um die Zusammenarbeit der deutschen und chinesischen Behörden im Bereich der Lebensmittelsicherheit zu verbessern, wird es in Zukunft eine noch engere Kooperation in den beiden Ländern geben. Dies gab Dr. Gerd Müller, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, anlässlich der Eröffnung einer Internationalen Konferenz zum Schutz von Lebensmitteln in Shanghai bekannt. So wird zum Beispiel ein Projekt zum Erfahrungsaustausch bei der Lebensmittelsicherheit initiiert, an dem auch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) beteiligt ist.

"Es gibt nichts Wichtigeres als die Sicherstellung der Ernährung unserer Bevölkerung mit guten und sicheren Lebensmitteln. Die zunehmende Verflechtung des weltweiten Lebensmittelhandels ist eine globale Herausforderung", sagte Staatssekretär Müller. Daher sei das Grundprinzip der Lebensmittelsicherheit, die gesamte Lebensmittelkette vom Acker bis zum Teller zu betrachten, das zentrale Leitmotiv der weiteren internationalen Zusammenarbeit.

Anlässlich des Aufenthalts in Shanghai besuchte der Parlamentarische Staatssekretär auch die "Food and Hotel China" (FHC), die größte Lebensmittelfachmesse Chinas. Im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderten Firmengemeinschaftsstandes sind auf der FHC auch 16 deutsche Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft vertreten.

Weitere Informationen im Internet: www.bmelv.de unter Presse/Reden.

Kontakt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
D-10117 Berlin
Social Media