Der Winter: entspannen im Spa, übernachten auf dem Gletscher

Mit dem Tauern Spa und der Gipfelwelt 3000 gibt es Spektakuläres in Zell am See-Kaprun
(lifePR) (Zell am See, ) Entspannung im Tal, Faszination auf dem Gipfel: Zu Beginn der Wintersaison eröffnet die Region Zell am See-Kaprun ihren Gästen neue Erlebnisräume. Seit einer Woche können Urlauber das Wasser- und Wellness-Angebot im neuen Tauern Spa genießen. Schon während des Testbetriebs stehen Erholungsuchenden alle Möglichkeiten des rund 48.000 Quadratmeter großen Neubaus offen. Die offizielle Einweihung mit Gästen aus Politik und Wirtschaft folgt am 2. Dezember.

Auch hoch oben über den Dächern von Zell am See und Kaprun gibt es bald Neues zu entdecken: Mitte Dezember wird die Gipfelwelt 3000 auf dem Kitzsteinhorn für Besucher freigegeben. Noch ist sie die höchstgelegene Baustelle im Salzburger Land, nach ihrer Eröffnung gewährt die Gipfelwelt dann tiefe Einblicke in die Faszination der Alpen. Im Mittelpunkt der Filmvorführungen im Cinema 3000 beispielsweise steht der Gletscher selbst. In der so genannten Nationalpark Gallery, die durch einen 360 Meter langen Stollen zu einer Aussichtsplattform führt, informieren sich Besucher in fünf Bereichen über die Schätze und Entstehung der umliegenden Hohen Tauern.

Der Kitzsteinhorngletscher ist auch Schauplatz der Bauarbeiten am Volvo Ice Camp. Bis Januar entstehen auf 2.500 Höhenmetern Iglus ganz aus Eis und Schnee, in denen Urlauber ihren Tag, aber auch die Nacht verbringen können. Außerdem starten auf dem Gletscher die Routen zu Freeride XXL: Im Tiefschnee abseits der präparierten Pisten können Freerider bei passenden Wetterverhältnissen wieder das einmalige Erlebnis auskosten, über unberührte Schneedecken zu fahren. Für die Sicherheit sorgen Workshops, in denen Sportler die nötige Technik und den richtigen Umgang mit Sicherheitsequipment lernen.

Auf der Schmittenhöhe liegen Urlaubern in dieser Saison 77 feinste Pistenkilometer zu Füßen. Für absolute Schneesicherheit und ungetrübten Pistenspaß sorgen modernste Beschneiungsanlagen sowie der jüngst angelegte Speicherteich mit 174.000 Kubikmetern Fassungsvermögen. Neben dem Rome Park Schmitten - einem Must-go für Freeskier und Snowboarder - lockt die Skimovie-Strecke an der Hochmaisbahn: Hier werden Sportler von zwei Kameras gefilmt und können im Anschluss ihren eigenen Clip anschauen, herunterladen und an Freunde in aller Welt verschicken.

Mehr über das Urlaubsangebot von Zell am See-Kaprun erfahren Sie auf www.zellamsee-kaprun.com im Internet.

Kontakt

Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH
Brucker Bundesstr. 1a
A-5700 Zell am See
Telefon: +43 (6542) 770
Benjamin Knöfler
knoefler-journalist . media + communications GmbH
Social Media