Virtuelle Festplatten: Daten stets griffbereit

logo (lifePR) (Bonn, ) Wichtige Daten immer und überall online abrufen zu können ist für viele Nutzer ein wichtiges Anliegen. Entsprechend gibt es im Internet viele Anbieter, die sich auf die Bereitstellung von Webspace in Form von sogenannten virtuellen Festplatten spezialisiert haben. online-tarife.de erklärt, wie man diesen Speicherplatz nutzt und was es dabei zu beachten gilt.

Spätestens seit der steigenden Verbreitung des mobile Computing in Form von Notebooks und Smartphones werden virtuelle Festplatten, sogenannte VHDs (Virtual Hard Drive), immer begehrter. Nicht nur ist es angenehm, jederzeit und von überall aus auf wichtige Dateien zugreifen zu können - es ist zudem eine gute Möglichkeit, die eigenen Daten zusätzlich sicher abzuspeichern und zwischen mehreren Rechnern zu synchronisieren.

Daten zusätzlich sichern

Natürlich bieten klassische externe Festplatten viel Platz, um Daten sicher abzulegen. Doch egal wie klein und leicht die Massenspeicher inzwischen sind - sie ständig mit sich herzutragen kann lästig werden. Und vor Schäden, die im schlimmsten Fall zu Datenverlust führen können, ist die Hardware nie gefeit. Eine virtuelle Festplatte sollte zwar niemals die einzige Backup-Lösung darstellen, sie bietet jedoch eine gute zusätzliche Sicherung. Anbieter wie Dropbox, ZumoDrive oder Sugarsync ermöglichen inzwischen das Synchronisieren der Daten zwischen mehreren Computern, Smartphones, Tablet PCs und anderen Geräten.

Viel Platz für wichtige Daten

Überraschend groß ist inzwischen die Speicherkapazität der Online-Festplatten. Bis zu zwei Gigabyte sind in der Regel sogar kostenlos zu haben. Wer mehr Speicher benötigt, muss tiefer in die Tasche greifen. Dafür locken aber je nach Anbieter Speichermengen von bis zu 5 Terabyte.

Doppelt gesichert hält besser

Doch Virtual Hard Drives bieten natürlich nicht nur Vorteile. Wer große Datenmengen online sichern möchte, muss sich je nach Internetverbindung auf lange Upload-Zeiten einstellen. Sensible Daten, wie Firmeninfos oder Steuerunterlagen, sind auf den Online-Festplatten weniger gut aufgehoben. Zwar werben sämtliche Anbieter mit hohen Sicherheitsansprüchen, doch das sichert die Betreiber nicht gegen Hackerangriffe, wirtschaftliche Not oder Hardware-Defekte ab - und die gehen im schlimmsten Fall zulasten des Kunden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich und seine Dateien mehrfach absichern. Zwei Sicherheitskopien an verschiedenen Orten sind sinnvoll. VHDs sind also ideal, um wichtige Daten griffbereit zu haben und eine zusätzliche Sicherung anzulegen. Als alleiniger Datenspeicher sollten sie jedoch nicht genutzt werden.

Den kompletten Artikel mit nützlichen Tipps finden Sie unter: http://www.online-tarife.de/...

Kontakt

Bo-Mobile GmbH
Matthias-Grünewald-Str. 1-3
D-53175 Bonn
Jörn Wolter
Bo-Mobile GmbH
Leiter Kommunikation & PR

Bilder

Social Media