Treffen für den guten Zweck

Freezers schießen Heimtore für Hinz & Kunzt
(lifePR) (Hamburg, ) Ab dem morgigen Heimspiel gegen die Eisbären Berlin (19.30 Uhr, o2 World Hamburg) gibt es bei den Hamburg Freezers einen weiteren Grund, sich über jeden erzielten Treffer noch ein wenig ausgelassener zu freuen: Jedes Tor in den restlichen 19 Spielen der Hauptrunde bringt Bares für das Hamburger Straßenmagazin "Hinz&Kunzt" - 100 Euro fließen pro Heimtreffer in das Projekt, das Menschen unterstützt, die obdach- oder wohnungslos sind. Gestiftet wird der Betrag von den Partnern der Hamburg Freezers: Beim Spiel gegen Berlin präsentiert Hamburg Airport die Aktion, am kommenden Sonntag übernimmt Herrmann Jürgensen die Partnerschaft bei der Partie gegen Nürnberg.

"Wir haben der Idee von Dr. Jens Ade, Geschäftsführer von Hinz&Kunzt, sofort zugestimmt", erklärt Michael Pfad, Geschäftsführer der Hamburg Freezers. "Hinz&Kunzt ist eine feste Institution in Hamburg. Da ist es selbstverständlich, dass wir sie unterstützen. Ein Dank geht hiermit auch an Hamburg Airport und Herrmann Jürgensen, die den Startschuss geben. Wir wollen in Zukunft unser soziales Engagement in der Stadt erweitern. Diese Kooperation ist der erste Schritt in diese Richtung."

Zum Aktionsstart haben die Hamburg Freezers, "Hinz&Kunzt" und die Werbeagentur Agenc eine passende Kampagne produziert. Unter dem Motto "Das Leben ist hart... das Spiel auch!" lichtete der bekannte Fotograf Marcel Schaar kostenlos JP Côté, Mats Trygg und Patrick Traverse zusammen mit drei Verkäufern der Zeitung ab. Dr. Ade zeigte sich begeistert: "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Hamburg Freezers. Die Fotos sind unheimlich gut gelungen. Marcel Schaar hat es geschafft, die Aussage der Kampagne perfekt ins Bild zu übertragen."

Beim morgigen Heimspiel spendet Hamburg Airport erstmals 100 Euro pro Freezers-Treffer und wird im Gegenzug vor dem Spiel, in den Drittelpausen und natürlich bei jedem Tor sowohl durch Arenasprecher Kevin Kunitz als auch auf dem Videowürfel der o2 World erwähnt.

Kontakt

HEC Hamburg Eishockeyclub GmbH
Hellgrundweg 50
D-22525 Hamburg
Christoph Wulf
Pressesprecher
Thomas Bothstede
Leiter Kommunikation
Social Media