Fundsache auf vier Pfoten

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Mit einer eher ungewöhnlichen "Fundsache" hatten Mitarbeiter der Freiburger Verkehrs AG (VAG) am Mittwoch, 17. November, zu tun: An der Stadtbahnhaltestelle "Innsbrucker Straße" lief ein kleiner Hund - vermutlich ein Yorkshire Terrier - in ein Fahrzeug der Linie 3, der gemäß Augenzeugenberichten auf der Flucht vor einem größeren Hund war. Nachdem einige Schüler den Fahrer auf den vierbeinigen Passagier aufmerksam gemacht hatten, nahm dieser den Hund in Gewahrsam und gab ihn schließlich an der Haltestelle "VAG Zentrum" in der Betriebsleitstelle der VAG ab.

Nach kurzem Zögern schloss das Tier schließlich Freundschaft mit der Dienst habenden Verkehrsmeisterin und den weiteren Mitarbeitern der Leitstelle, die mittlerweile die Polizei über ihren Gast informiert hatten. Relativ schnell meldete sich die Besitzerin der Hundes, die ihn abholte und wieder mit nach Hause nahm.

Kontakt

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
D-79111 Freiburg im Breisgau
Andreas Hildebrandt
Öffentlichkeitsarbeit
Social Media