Das Kino wird zum Klassenzimmer

7. SchulKinoWoche M-V
(lifePR) (Schwerin, ) Mit 18.700 Anmeldungen geht die SchulKinoWoche Mecklenburg-Vorpommern vom 22. bis zum 26. November 2010 in seine siebte Auflage. Zwischen Boizenburg und Ueckermünde werden 26 Kinos zum Klassenzimmer und laden die Schülerinnen und Schüler ein, in die Fantasiewelt des Films einzutauchen. Die begleitenden Veranstaltungen bieten an, die Themen der Filme zu vertiefen und das moderne Medium Film, seine Mittel und Wirkung zu reflektieren.

"Kino als Lernort - die Schule im Kino - das erleichtert den Kindern und Jugendlichen den Zugang und den kritischen Umgang mit den Medien. Sich mit den Themen und dem Handwerk von Filmen und ihren verschiedenen Formaten auseinander zu setzen, stärkt ihre Medienkompetenz.*, betont Henry Tesch, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern die pädagogische Bedeutung der SchulKinoWoche.

Die beliebtesten Filme sind *Vorstadtkrokodile*, *Max Minsky und ich* und *Das große Rennen*, drei Filme, die aktuelle Themen der jungen Menschen behandeln, wie Freundschaft, Erwachsenwerden, Außenseitertum und Geschlechterrollen.

*Die SchulKinoWoche M-V hat inzwischen ihren festen Platz im Jahresablauf. Immer Ende November bieten wir ein vielfältiges Programm an Filmen in Verbindung mit didaktisch aufbereitetem Material, Kinoseminaren, Filmgesprächen, Lehrerfortbildungen und Workshops an.*, sagt Christian Graf, Projektleiter der SchulKinoWoche M-V unter dem Dach der FilmLand M-V gGmbH. Darüber hinaus sei es erfreulich, dass von Jahr zu Jahr das Angebot bei den Schulen im Land auf immer größere Resonanz stößt. *So viele Anmeldungen, wie bisher gab es noch in keinem Jahr der SchulKinoWoche M-V.*, so Christian Graf weiter.

Den vorgezogenen Auftakt zur SchulKinoWoche M-V gibt bereits am Freitag, den 19.11. im Schweriner *Capitol* *Renn, wenn Du kannst*

von Dietrich Brüggemann. Der Regisseur und die Darstellerin und Drehbuchautorin Anna Brüggemann sind persönlich zum Filmgespräch mit den Jugendlichen anwesend. Als Startschuss für den 3. handyfilmwettbewerb M-V, der sich in Anlehnung an den Themenschwerpunkt der SchulKinoWochen einer "Kurzen Geschichte der Energie" widmet, leiteten Anna und Dietrich Brüggemann anschließend einen Workshop für junge Handyfilmer.

Bundespräsident Christian Wulff ist Schirmherr der bundesweit stattfindenden SchulKinoWochen, die von der VisionKino gGmbH in Kooperation mit jeweils einem Partner in den Bundesländern veranstaltet werden. Bundesweit nahmen im vergangenen Jahr 600.000 Schülerinnen und Schüler an den SchulKinoWochen teil.

Kontakt

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 124
D-19055 Schwerin
Ruth Hollop
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressestelle
Social Media