Keine Punkte am Sonntag - Freezers unterliegen den Thomas Sabo Ice Tigers mit 1:3

(lifePR) (Hamburg, ) Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 24. Spieltages am Sonntag verloren. Vor 6193 Zuschauern in der o2 World Hamburg unterlagen die Männer von Trainer Stéphane Richer den Thomas Sabo Ice Tigers mit 1:3 (0:2, 1:0, 0:1). Bereits nach 51 Sekunden erzielte Brad Leeb (1.) das Führungstor für Nürnberg, keine vier Minuten später erhöhte Adrian Grygiel (5.) auf 2:0. Auch die Freezers hatten durchaus ihre Chancen, trafen aber erst kurz vor der zweiten Pause durch Rainer Köttstorfer (38.). Im Schlussabschnitt entschied TJ Kemp (52.) die Begegnung zugunsten der Gäste. Am Montag ist kein Training, das nächste Spiel der Hamburg Freezers steigt am Freitag um 19.30 Uhr bei den Krefeld Pinguinen.

Stimmen

Stéphane Richer (Trainer Hamburg Freezers): "Noch vor dem ersten Wechsel überhaupt eine Strafe und das Gegentor zu bekommen, ist natürlich alles andere als ein Traumstart. Dann haben wir eigentlich den Ausgleich gemacht, doch der Schiedsrichter pfeift viel zu früh, obwohl die Scheibe noch frei ist - Torraumabseits war das bestimmt nicht. Wir waren offensiv nicht schlecht, haben 42 Schüsse abgegeben und uns viele Chancen erarbeitet. Die haben wir dann aber nicht genutzt, zudem hat Patrick Ehelechner ein gutes Spiel gezeigt."

Andreas Brockmann (Trainer Thomas Sabo Ice Tigers): "Wir haben die ersten 15 Minuten sehr gut gespielt, dann ist Hamburg aufgewacht. Doch Patrick war super aufgelegt und hat uns im ersten Drittel vor einem Gegentreffer bewahrt. Die Freezers haben sich in der Folge gute Chancen herausgearbeitet und waren nah dran am Ausgleich. Doch im letzten Abschnitt sind wir diszipliniert aus der Kabine gekommen und haben gut in Unterzahl gespielt. Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns!"

Endergebnis: Hamburg Freezers - Thomas Sabo Ice Tigers 1:3 (0:2, 1:0, 0:1)

Aufstellungen:

Hamburg Freezers: Taylor (Treutle) - Traverse, Curry; Dück, Cohen; Köttstorfer, Trygg; Dotzler - Murphy, Festerling, Engelhardt; King, Tenute, Ouellet; Flaake, Barta, Polaczek; Bassen, Ostwald, Pienitz - Trainer: Stéphane Richer

Thomas Sabo Ice Tigers: Ehelechner (Stefaniszin) - Kemp, Likens; Blanchard, Eriksson; Leask, Ancicka, Schüle - Frosch, Chouinard, Aab; Bayda, Wilm, B. Leeb; Barta, Beardsmore, Grygiel; Fischhaber, Oblinger - Trainer: Andreas Brockmann

Tore:

0:1 - 00:51 - Leeb (Wilm, Bayda) - PP1 0:2 - 04:19 - Grygiel (Eriksson, Barta) - EQ 1:2 - 37:56 - Köttstorfer (Tenute, Curry) - PP1 1:3 - 51:07 - Kemp (Chouinard) - EQ

Schüsse: Hamburg: 42 (17 - 15 - 10) - Nürnberg: 28 (10 - 10 - 8)

Strafen: Hamburg: 10 Minuten - Nürnberg: 14 Minuten

Schiedsrichter: Klau (Ratz, Sochiera)

Kontakt

HEC Hamburg Eishockeyclub GmbH
Hellgrundweg 50
D-22525 Hamburg
Christoph Wulf
Pressesprecher
Thomas Bothstede
Leiter Kommunikation
Social Media