CARE-Pakete gegen Cholera auf dem Weg nach Haiti

Pressegespräch und Fototermin
(lifePR) (Bonn/Tönisvorst, ) Seit dem Ausbruch der Cholera vor einem Monat hat die Epidemie in Haiti bereits über 1.100 Opfer gefordert. Nach Angaben der UNO wird die Zahl der Infizierten und Toten in den nächsten Wochen und Monaten weiter steigen. Krankheits- und Todesfälle in der Hauptstadt Port-au-Prince verdeutlichen das Ausmaß der Katastrophe. Die Situation wird vor allem durch schlechte hygienische Bedingungen und mangelnde Trinkwasserversorgung nach dem Erdbeben im Januar und Wirbelsturm Tomas verschärft. Neben Aufklärungsmaßnahmen, der Verteilung von sauberem Trinkwasser und Hilfsgütern schickt CARE Deutschland-Luxemburg nun gemeinsam mit action medeor zwei CARE-Pakete gegen Cholera nach Haiti. In den Paketen im Umfang von je 2,5 Tonnen und in der Abmessung von je 7 Kubikmetern sind Cholera-Medikamente sowie medizinisches Material enthalten. Der Wert eines Paketes liegt bei rund 22.000 Euro.

CARE und action medeor laden Sie am 24. November zum Pressegespräch und anschließendem Fototermin vor der Versendung des Pakets im Lager von action medeor in Tönisvorst ein.

Wann: 24. November 2010

11:00 Uhr

Wo: action medeor

St. Töniser Str. 21

47918 Tönisvorst, Ortsteil Vorst

Teilnehmer: Bernd Pastors, Geschäftsführer action medeor

Heribert Scharrenbroich, Vorsitzender CARE Deutschland-Luxemburg

Dr. Anton Markmiller, Hauptgeschäftsführer CARE Deutschland-Luxemburg

Dr. Julia Micklinghoff, Apothekerin action medeor

Kontakt

CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Dreizehnmorgenweg 6
D-53175 Bonn
Sandra Bulling
Referentin Medien und Advocacy
Social Media