Urlaub auf Porto Santo - Heiliger Hafen im Atlantik

(lifePR) (Leipzig, ) Als „Goldene Insel“ bezeichnen die Einwohner von Porto Santo ihre Heimat. Grund dafür ist der Sandstrand, der sich an der türkisblauen Küste der portugiesischen Insel über neun Kilometer erstreckt. Das Reiseportal travel24.com informiert darüber, was Sonnenanbeter auf der Atlantikinsel erwartet.

Immer mehr Hotels öffnen ihre Pforten auf der Insel, deren Name im Deutschen „Heiliger Hafen“ bedeutet. Eine Reise nach Porto Santo (http://de.travel24.com/...) lohnt sich für Urlauber zu jeder Jahreszeit. Das Klima ist konstant warm und trocken. Es fällt wenig Regen, lediglich in den Wintermonaten gibt es einige Schauer. Die Anreise erfolgt mit dem Flieger oder der Fähre von Madeira aus, der Hauptinsel des gleichnamigen Distrikts.

Porto Santo zählt rund 5.000 Einwohner. Etwas mehr als die Hälfte davon lebt im Hauptort der Insel, Vila Baleira. Das aus dem 16. Jahrhundert stammende Rathaus des Ortes ist gut erhalten. Von dort aus gelangen Besucher zur Kirche Nossa Senhora da Piedade, die mit barocken Bilderkacheln verziert ist. Daneben befindet sich das Christoph-Kolumbus-Museum, in dem der Seefahrer einst gelebt haben soll. Im Jahr 1479 heiratete Kolumbus seine Frau Felipa, die Tochter von Bartolomeu Perestrelo, der zu jener Zeit Gouverneur der Insel war.

Im Jahr 1418 wurde Porto Santo von den Portugiesen entdeckt. Bis ins 18. Jahrhundert hinein fiel die Insel immer wieder Angriffen englischer, französischer und maurischer Piraten zum Opfer. Heute geht es auf dem Eiland im Atlantik beschaulicher zu. Ein modernes Wellness-Zentrum, beste Gastronomie, Strand und Meer lassen keine Urlaubswünsche offen.

Weitere Informationen:
http://magazin.travel24.com/...

Kontakt

Unister Holding GmbH
Barfußgäßchen 11
D-04109 Leipzig
Lisa Neumann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media