MECHATRONIC KARLSRUHE - 25. bis 26. Mai 2011 - Messe Karlsruhe

Ausschreibung zum MECHATRONIC KARLSRUHE AWARD 2011 unter dem Motto "Mensch und Mechatronik" / Karlsruher E-Meile - Wettstreit der Elektrofahrzeuge / Bewerbungsschluss: 1. April 2011
(lifePR) (Karlsruhe, ) Mensch und Mechatronik befinden sich in permanenter Wechselwirkung. In der Balance zwischen Mechanik, Elektronik und Informationstechnik entstehen ständig neue Ideen für Produkte, die dem Menschen Hilfe und Nutzen bieten oder einfach nur Vergnügen an der Technik bereiten. - Der MECHATRONIC KARLSRUHE AWARD 2011 sucht kreative Projektergebnisse, Produkte und Lösungen rund um das Thema Mensch und Mechatronik. Zum zweiten Mal schreibt die Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik an der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft in Kooperation mit der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH diesen Wettbewerb für die Kategorien "Schüler", "Studierende" und "Auszubildende" aus. Alle nominierten Teilnehmer können ihre Ergebnisse im Rahmen der MECHATRONIC KARLSRUHE vom 25. bis 26. Mai 2011 in der Messe Karlsruhe präsentieren und zur Diskussion stellen.

Das Spektrum der Ideen und Lösungen ist weit gefächert: Es erstreckt sich von Hilfsmitteln im Haushalt bis hin zu Serviceautomaten unterschiedlichster Funktion. Darüber hinaus entstehen Geräte zur Therapie und die Unterstützung mobilitätseingeschränkter Personen. Aber auch "technische Gebilde" gehören dazu, die den Menschen in seiner Bewegung und seinem Ausdruck nachahmen und ihn somit in Form von Avataren imitieren.

Teilnahmebedingungen, Bewerbungsschluss und Preise
Teilnahmeberechtigt in der Kategorie "Schüler" sind Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab Klasse 10 sowie deren betreuende Lehrer, wobei auch schulübergreifende Projekte möglich sind. Die Kategorie "Studierende" steht eingeschriebenen Studierenden aller Hochschulen, Techniker- und Meisterschulen sowie deren Betreuern offen. Teilnehmer, die sich in einer gewerblichen Ausbildung befinden, sind eingeladen, sich in der Kategorie "Auszubildende" zu bewerben.

Die Bewertung der eingereichten Projekte erfolgt unter Berücksichtigung folgender Aspekte: Kreativität und Originalität, kritische Denkansätze, Machbarkeit, Herangehensweise, prototypenhafte Realisierung sowie Teamarbeit und Motivation.

Die Jury setzt sich aus Mitgliedern des Fachbeirats der Trägerveranstaltung MECHATRONIC KARLSRUHE unter Federführung von Prof. Dr. Michael C. Wilhelm, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, zusammen. Die Projektbeschreibung (drei Seiten DIN A4 mit Bildern, Skizzen im PDF-Format und ggf. Bildern oder Videoclip) können bis Freitag, 1. April 2011, per E-Mail an: michael.wilhelm@hs-karlsruhe.de oder auf CD-Datenträger per Post an folgende Adresse gesandt werden:

Prof. Dr. Michael C. Wilhelm
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft
Fakultät Maschinenbau & Mechatronik
Moltkestraße 30
D-76133 Karlsruhe

In der Projektbeschreibung sollen die Idee, die Ziele, der Lösungsansatz sowie die Vorgehensweise bei der Umsetzung dargestellt werden. Zusätzlich sollen die Unterlagen ein Foto des Teams sowie eine kurze Teamvorstellung beinhalten.

Eine Vorauswahl der eingereichten Projekte durch die Jury erfolgt bis Freitag, 29. April 2011. Danach werden aus jeder Kategorie drei Teams für die Endrunde nominiert. Die Sieger des Finales erhalten u. a. attraktive Unternehmenspraktika und Sachpreise sowie eine repräsentative Urkunde und die MECHATRONIC KARLSRUHE Trophäe.

Karlsruher E-Meile - Wettstreit der Elektrofahrzeuge
Am 26. Mai 2011 findet erneut die Karlsruher E-Meile statt. Eingeladen sind Personen, die ein Fahrzeug mit Elektromotor präsentieren. Mit den Fahrzeugen wird die Karlsruher E-Meile - eine Distanz über 8,888 km - gefahren. Die schnellsten, ausdauerndsten und energieeffizientesten Fahrzeuge werden prämiert. Bewerbungen mit kurzer Beschreibung, Foto und Videoclip können ebenfalls bis zum 1. April 2011 an die oben genannte Adresse eingereicht werden.

Kontakt

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK)
Festplatz 9
D-76137 Karlsruhe
Isabelle Bohnert
Abt. Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll
Pressereferentin
Jochen Georg
Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH
Projektleiter
Social Media