Neuer Opel Corsa: Neues Gesicht, frische Farben, weniger Verbrauch

Ausdrucksstarkes und wertiges neues Gesicht: Nach der technischen Erneuerung der Motorenpalette und des Fahrwerks erhält der Opel Corsa ab Januar 2011 ein neues Gesicht. Die neue Optik folgt der Opel-Designsprache und verleiht dem Corsa einen sportlicheren, kraftvollen Ausdruck (lifePR) (Rüsselsheim, ) .
- Sportlich: Neuer Corsa zeigt Opel-Designsprache
- Lebhaft: frische Farben, neues Modell Corsa Color Stripes
- Sparsam: Corsa ecoFLEX mit 70 kW/95 PS und Start/Stop emittiert nur 94 g/km CO2
- Günstig: Basispreis ab 11.640 Euro

Nach der technischen Erneuerung der Motorenpalette und umfangreichen Änderungen am Fahrwerk erhält der Opel Corsa ab Januar 2011 ein neues Gesicht. Die neue Optik folgt der Opel-Designsprache und verleiht dem Corsa einen sportlicheren, kraftvollen Ausdruck.

Drei frische Außenfarben sowie vier Stoffkombinationen und neue Materialien im Innenraum runden das Designpaket ab. Ebenfalls neu ist das Multimedia-Infotainment-System "TOUCH&CONNECT". Es verfügt über einen farbigen, 5 Zoll großen Touchscreen, Bluetooth, iPod- und USB-Anschluss und einem MP3/WMA-fähigen CD-Player mit Doppeltuner.

Die moderne, effiziente Motorenpalette wird nun um eine Version mit Start/Stop-Technologie erweitert. Der neue Corsa 1.3 CDTI ecoFLEX mit 70 kW/95 PS begnügt sich als Dreitürer mit nur 3,5 Litern Diesel pro 100 Kilometer, was einer CO2-Emission von 94 Gramm entspricht.

Ausdrucksstarkes und wertiges neues Gesicht

Das freundliche Gesicht wurde der neuen Opel-Formensprache angepasst und wirkt nun kraftvoller und dynamischer. Der sportliche Ausdruck ist vor allem dem neu gestalteten zweiteiligen Kühlergrill zu verdanken. Der untere Grill ist nun breiter und höher und verleiht dem Corsa damit optisch mehr Fülle.

Besondere Aufmerksamkeit widmeten die Opel-Designer auch der jetzt gitterartigen Struktur am Grill, die die bisherigen Querstreben ersetzt. Das Ergebnis: Der Corsa steht satter und kraftvoller auf der Straße. Um die ausdrucksstarke Front zu vervollständigen, sitzt das Opel-Logo prominent in der neu gestalteten, vergrößerten und stark ausgeformten Chrom-Querspange.

Die Frontscheinwerfer in Adleraugen-Optik und die markanten, flügelförmigen Tagfahrleuchten, die mit dem Insignia eingeführt wurden, halten nun auch im Corsa Einzug. Das Innere der Klarglas-Leuchten wurde ebenfalls verfeinert und unterstreicht das sportliche Äußere. Vervollständigt wird der dynamische Look durch die neuen Nebelscheinwerfer mit flügelförmiger Chrom-Einfassung. Dazu kommen sechs neue Leichtmetallräder und der größere, dreidimensionale Opel-Blitz an der Heckklappe.

Der Corsa tritt jetzt mit zeitgemäßen, kräftigen Lackierungen und modernen Interieur-Farben auf. Neben edlem "Anthrazit" kann das Interieur in markantem "Terracotta" oder "Petrol" gehalten werden. Die neuen Lackierungen bieten ein helles "Guacamole"-Weiß, ein knalliges "Apfelgrün" und ein gewagtes "Henna"-Braunrot. Neu in der erfolgreichen Color Line Familie ist der Corsa Color Stripes. Hier ziehen sich zwei breite Streifen entweder in weiß oder schwarz über die gesamte Länge der Karosserie, farblich abgestimmt auf die fünf verfügbaren Außenfarben. Entsprechend abgestimmt auf die Farbe der Streifen sind auch die 17-Zoll-Räder und das Außenspiegelgehäuse.

Moderne Farben und strukturierte Oberflächen im Innenraum

Fast alle der insgesamt acht Ausstattungsvarianten kommen nun mit neuen Stoffen beziehungsweise Dekors. Das Armaturenbrett hat jetzt eine anders strukturierte Oberfläche, kräftigere Farben und eine insgesamt hochwertigere Qualitätsanmutung. Im Unterschied zum eher klassischen Interieur in "Anthrazit" lässt sich bei dem neuen Volumenmodell "Satellite" der Innenraum durch frische, junge Farben wie "Petrol" oder "Terracotta" individualisieren - letzteres mit spezieller TopTec-Veredlung, einer flüssigkeits- und schmutzabweisenden Beschichtung der Sitzpolster mit Nanopartikel.. Die in Perlweiß gehaltene Mittelkonsole bildet einen angenehmen Kontrast zu den kräftigen Farben des Armaturenbretts und erzeugt eine harmonische Atmosphäre im Innenraum.

Elegant und hochwertig präsentiert sich die Variante INNOVATION. Hier ist die Mittelkonsole in hochglänzendem Anthrazit gehalten, den Kontrast dazu bildet eine flügelförmige Applikation im Armaturenbrett sowie ein edles Prägemuster im Sitzbezug. Der INNOVATION ist jetzt serienmäßig mit einem beheizten Lenkrad, Sitzheizung und Parkpilot ausgestattet. Ebenso wie in der Color Line steht der 110 kW/150 PS-Turbo Motor hier zur Verfügung.

Neues Navigationssystem mit Pendler-Funktion

Das neue "TOUCH&CONNECT"-Navigationssystem ist einfach und intuitiv zu bedienen. Das fünf Zoll (12,7 cm) große Touchscreen-Display zeigt zwei- und dreidimensionale Ansichten (Vogelperspektive). Das Kartenmaterial ist auf einer SD-Karte gespeichert. Eine neue Option ermöglicht die Wahl der ökologischsten Route, um Benzin zu sparen und die Umwelt zu schonen. Der Nutzer kann das Material um eigene Informationen zu POIs (Points of Interest, z.B. Sehenswürdigkeiten) per Download ergänzen. Auch wenn die Routenführung nicht aktiv ist, ermittelt auf Wunsch eine spezielle Pendler-Funktion bei stockendem Verkehr oder Umleitungen mittels TMC alternative Routen. Dieses Feature ist besonders für Pendler interessant, die ihre Strecke kennen, aber über Staus auf ihrem Weg informiert werden wollen.

Dank Bluetooth-Schnittstelle und Freisprecheinrichtung ist sicheres Mobiltelefonieren während der Fahrt möglich, auch das Telefonbuch erscheint im Display. Der CD-Player mit Doppeltuner ist MP3/WMA-fähig. Musik aus dem Mobilgerät kann über das Soundsystem abgespielt und der Titel auf dem Display angezeigt werden. Um ein iPhone oder einen iPod anzuschließen und fernzusteuern, sind keine speziellen Kabel notwendig. USB-Sticks können ebenfalls verwendet werden. Der neue Multi-Media Alleskönner ist serienmäßig in dem neuen Modell Corsa NAVI.

Mit der Color Line Serie verwirklichen Corsa-Fahrer ihren ganz eigenen Stil

Das Corsa Color Line-Angebot wird um den Corsa Color Stripes aktualisiert. Bei diesem Modell zieren zwei lange weiße oder schwarze Streifen die Karosserie. Die 17-Zoll-Leichtmetallräder und die Außenspiegelgehäuse sind farblich auf die Streifen abgestimmt. Wie bei allen Color Line Modellen ist der Innenraum auf die Außenfarbe abgestimmt und hat spezielle Ausstattungsmerkmale wie Sportsitze und Aluminium Sportpedale.

Die Corsa Color Line mit überwiegend zweifarbigen farbenfrohen Lackierungen und vielen Extras macht in Deutschland bereits rund 20 Prozent aller Corsa-Verkäufe aus. Speziell jüngere Käufer nutzen dieses Individualisierungsangebot. Ermutigt durch diesen Erfolg wird Opel die Color Line in ganz Europa anbieten. Darüber hinaus ist nun auch der 110 kW/150 PS-Turbo Motor mit der Color Line bestellbar.

Schont die Umwelt und den Geldbeutel: Corsa 1.3 CDTI emittiert nur 94 g/km CO2

Die Motoren-Palette des neuen Opel Corsa reicht von 51 kW/70 PS bis zu 141 kW/192 PS. Die neuen, durchzugsstärkeren Motoren, die seit Anfang des Jahres 2010 zum Einsatz kommen, verbrauchen bis zu 13 Prozent weniger Kraftstoff als ihre Vorgänger.

Seit kurzem verfügbar ist der Corsa 1.3 CDTI ecoFLEX mit 70 kW/95 PS und serienmäßiger umweltfreundlicher Start/Stop-Technologie. Dadurch sinkt beim Dreitürer der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch von 3,7 auf 3,5 Liter pro 100 Kilometer, was einer CO2-Emission von 94 Gramm statt 98 Gramm pro Kilometer ohne das System entspricht. Der Fünftürer benötigt 3,6 Liter auf 100 Kilometer und stößt 95 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Die Start/Stop-Technologie spielt ihr größtes Einsparpotenzial im Stadtverkehr aus, hier liegt der Verbrauch bei 4,2 statt zuvor 4,6 Litern pro 100 Kilometer.

Das Prinzip der Start/Stop-Technologie ist einfach: Ein Motor, der nicht läuft, kann keinen Sprit verbrauchen. Anstatt mit laufendem Aggregat an der Ampel oder am Bahnübergang zu stehen, geht das Triebwerk automatisch aus, sobald der Fahrer in den Leerlauf schaltet und seinen Fuß von der Kupplung nimmt. Zeigt die Ampel grün, legt der Fahrer ganz normal den ersten Gang ein und fährt los. Das Start/Stop-System reduziert die Leerlaufzeiten des Motors und damit die Emission von Treibhausgasen und Geräuschen. Aus Sicherheitsgründen und für den Komfort der Passagiere bleiben Temperaturregulierung, Servolenkung und Bremskraftverstärker auch während der "Autostop"-Phase aktiv.

Der 1.3 CDTI des Corsa ecoFLEX verfügt über einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und leistet 70 kW/95 PS. Zwischen 1.750 und 3.250 min-1 liegt ein sattes Drehmoment von 190 Nm an. Ein Dieselpartikelfilter ist serienmäßig. Der 1.3 CDTI verfügt über das fortschrittliche Closed-Loop-Verbrennungsverfahren, das nur selten in dieser kleinen Hubraumklasse eingesetzt wird. Das geschlossene Regelkreis-System basiert auf Druckfühlern an jeder Glühkerze, die zylinderindividuell den Verbrennungsprozess überwachen. Anhand der Sensormeldungen nimmt das Motormanagement permanent Feinjustierungen vor, um das Leistungs- und Abgasverhalten über die gesamte Motorlebensdauer zu optimieren.

Der 141 kW/192 PS starke Corsa OPC markiert nach wie vor das obere Ende der Corsa-Reihe. Auch das Topmodell erhält alle Neuerungen, insbesondere die Frontscheinwerfer und den Kühlergrill

Umfassend überarbeitet - auch unter dem Blechkleid

Der Opel Corsa bietet seit dem Frühjahr mehr Leistung und Fahrspaß bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch. Dafür haben die Opel-Ingenieure den Bestseller komplett überarbeitet: Das technische Maßnahmenpaket umfasst eine neue Antriebspalette mit bis zu 13 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch, ein optimiertes Fahrwerk und eine neu abgestimmte elektrische Servolenkung. Das Ergebnis: Verbesserung von Handling und Fahrkomfort, gefühlvollere Lenkung sowie mehr Richtungsstabilität.

Der Opel-Philosophie folgend, verfügt er zudem über innovative Technologie zum erschwinglichen Preis, darunter das Halogen-Kurven- und Abbiegelicht AFL, ein beheizbares Lenkrad, Berganfahr-Assistent, Panorama-Sonnendach und den integrierten FlexFix-Fahrradträger.

Den Corsa gibt es in zwei Karosserievarianten: als Dreitürer und als familienfreundlichen Fünftürer. Seit 1982 ist er in ganz Europa ein Erfolgstyp. Nach wie vor bietet der Corsa einen der großzügigsten und attraktivsten Innenräume seiner Klasse und eine der breitesten Produktpaletten. So gibt es Ausstattungsmerkmale wie das beheizte Lenkrad oder den FlexFix-Fahrradträger in dieser Klasse sonst nirgends. Als eines der beliebtesten Autos in einem der wichtigsten Fahrzeug-Segmente vereinigt der Corsa nahezu 30 Prozent aller Opel/Vauxhall-Verkäufe auf sich. Über die vergangenen drei Jahre hinweg konnte Opel im Durchschnitt jährlich mehr als 400.000 Einheiten verkaufen.

Neben seinem athletischen, dynamischen Auftritt und jeder Menge Fahrspaß profitieren Kunden von Top-Qualität: So kürt der Mängelreport 2010 der Sachverständigen-Organisation DEKRA den Corsa als das Auto mit der niedrigsten Mängelquote von 2,4 Prozent zum Gesamtsieger unter allen getesteten Fahrzeugen.

Kontakt

Adam Opel AG
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Manfred Daun
Adam Opel GmbH
Leiter Produkt-Kommunikation Deutschland
Christof Birringer
Opel Communications
Manager Multi-Brand Communications Germany& Austria
Patrick Munsch
Manager Opel Product & Lifestyle Communications Germany

Bilder

Social Media