Fünf Euro NCAP-Sterne für den Opel Meriva

Spitzenergebnisse in allen Testkategorien: Flexibilitäts- wird zum Sicherheits-Champion
Der Opel Meriva ist nicht nur überaus ergonomisch und flexibel, er ist auch absolut sicher: Mit fünf Sternen setzt das jüngste Opel-Modell nach Astra und Insignia die Erfolgsserie beim Euro NCAP-Test fort (lifePR) (Rüsselsheim, ) Der Opel Meriva ist nicht nur überaus ergonomisch und flexibel, er ist auch absolut sicher: Mit fünf Sternen setzt das jüngste Opel-Modell nach Astra und Insignia die Erfolgsserie beim Euro NCAP-Test fort. Der kompakte Van glänzt in jeder der vier Hauptkategorien. Ob beim Insassenschutz, der Kindersicherheit, dem Fußgängerschutz oder den Sicherheitseinrichtungen - überall erreicht der Flexibilitäts-Champion mehr Punkte als für die Topwertung erforderlich gewesen wären.

Ein Charakteristikum des Meriva sind die gegenläufig öffnenden FlexDoors. Der Praxisnutzen des unkonventionellen Designs hat sich schnell herumgesprochen: Ein größerer Öffnungswinkel als bei traditionellen Türen sowie damit verbunden das leichtere Ein- und Aussteigen verbessert die Ergonomie für die Passagiere erheblich. Laut Euro NCAP-Ergebnis entfalten die aufwändig konstruierten und an der C Säule aufgehängten Portale bei jeder Art von Aufprall, wie zum Beispiel bei Frontal- oder Seitenkollisionen, eine hohe Schutzwirkung. Die FlexDoors sind mit einem patentierten automatischen Schließsystem gesichert, das die Türen ab einer Geschwindigkeit von 4 km/h verriegelt. Bei einem Unfall wird der Mechanismus deaktiviert, so dass sich die Türen wieder öffnen lassen..

Die FlexDoors sind damit ein wesentlicher Bestandteil der durchdachten, ausgewogenen Gesamtkonstruktion des Meriva. Grundlage des Sicherheitssystems ist die solide Karosseriestruktur, die zusammen mit zahlreichen Rückhaltesystemen für den optimalen Schutz der Passagiere sorgt.

Besonderes Augenmerk legten die Ingenieure auf die Kindersicherheit. Das Spitzenergebnis in dieser Disziplin begünstigen die Opel-Kindersitze, die zusätzlich zur ISOFIX-Befestigung an den äußeren Fondplätzen standardmäßig mit Befestigungsösen für einen Zusatzgurt (Top-Tether) ausgerüstet sind. Der Beifahrerairbag ist deaktivierbar, so dass Kinderschale oder -sitz auch vorne montiert werden können.

Hervorragend schneidet die neue Meriva-Generation auch im Bereich Fußgängerschutz ab. Die Motorhaube ist stabil und im entscheidenden Flächenabschnitt nachgiebig genug, um den Aufprallschock des Kopfes beim typischen Fußgänger-Unfallszenario zu mildern. Das innovative vordere Stoßfängersystem beugt schweren Verletzungen im Bein- und Kniebereich vor. Das Urteil der Tester fiel entsprechend positiv aus.

Kontakt

Adam Opel AG
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Christof Birringer
Opel Communications
Manager Multi-Brand Communications Germany& Austria

Bilder

Social Media