Bürger nehmen Klimaschutz in die Hand und dokumentieren CO2-Einsparungen

Gemeinsamer Aufruf von co2online und Naturschutzbund
(lifePR) (Berlin, ) Auf der UN-Klimakonferenz im mexikanischen Cancún verhandelt die Weltgemeinschaft ab dem 29. November erneut über verbindliche CO2-Reduktionsziele. Die gemeinnützige co2online GmbH und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) rufen aus diesem Anlass die 40 Millionen deutschen Haushalte auf, sich an der Aktion "Mein Klima-Protokoll" auf www.energiesparclub.de zu beteiligen und ein deutliches Zeichen für verbindliche Klimaziele zu setzen. "Viele Haushalte tragen bereits zur Minderung der CO2-Emissionen bei, indem sie Energiespargeräte nutzen, Solaranlagen installieren oder Öko-Strom beziehen. Dieser private Klimaschutz ist vorbildlich und sollte gezeigt werden", sagt Sebastian Metzger, Projektleiter des Energiesparclubs von co2online. Mit dem Energiesparkonto können Teilnehmer der Aktion ihr eigenes "Klima-Protokoll" erstellen, indem sie reale CO2-Sparerfolge nachweisen, sich ein konkretes Sparziel setzen - und so zum Vorbild für die Klimaverhandlungen werden. Eine genaue Beschreibung der Aktion findet sich auf www.energiesparclub.de/....

Bürger senden deutliches Signal an die Klimakonferenz

Vom 25. November bis 6. Dezember können sich Bürgerinnen und Bürger an der Aktion "Mein Klima-Protokoll" beteiligen und damit ein Statement für eine nachhaltige Klimapolitik abgeben. Die Initiatoren der Kampagne dokumentieren die CO2-Sparerfolge und Sparziele der Teilnehmer auf ihren Internetseiten. Die Ergebnisse werden während der Konferenz den Medien präsentiert. Zusammen mit einem Appell an die Verhandlungsparteien in Mexiko sollen sie einem Vertreter des Bundesumweltministeriums übergeben werden.

"Wir können mit unserem persönlichen Klimaschutzbeitrag nicht warten, bis das letzte Land sich zur Umsetzung gerechter Klimaziele verpflichtet hat", sagt NABU-Energieexperte Elmar Große Ruse. "Mit dem

'Klima-Protokoll' im Energiesparkonto werden die Bürger zum Vorbild für die Politik und können erreichte CO2-Einsparungen konkret nachweisen. Solche Vereinbarungen fordert der NABU auch von der Staatengemeinschaft bei den Klimaverhandlungen."

Die UN-Klimakonferenz findet vom 29.11. bis 10.12.2010 statt. Teilnehmer sind die Vertragsstaaten der UN-Klimakonvention und die Mitgliedsstaaten des Kyoto-Protokolls. Ziel ist es, ein Nachfolgeabkommen für die Ende 2012 auslaufenden Regelungen des Kyoto-Protokolls zu verhandeln - dem einzigen völkerrechtlich verbindlichen Vertrag zur Reduzierung klimaschädlicher Treibhausgase, den die Weltgemeinschaft bisher beschlossen hat.

Über das Energiesparkonto

Das Energiesparkonto motiviert seine Nutzer, sparsam mit Energie umzugehen.

Es bilanziert Energieverbrauch und -kosten, bewertet sie und berät kontinuierlich beim Energiesparen. Das Energiesparkonto ist das Herzstück der Verbraucherkampagne "Energiesparclub". Rund 28.000 Nutzer sind bereits auf Sparkurs. Der Energiesparclub ist eine Kampagne der gemeinnützigen co2online GmbH und wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Klimaschutzinitiative gefördert.

Kontakt

co2online gGmbH Gemeinnützige Beratungsgesellschaft
Hochkirchstr. 9
D-10829 Berlin
Caspar Richter
co2online gemeinnützige GmbH
Social Media