Grundstein für den Neubau gelegt

Kindertagesstätte Am Wald in Gehrden
Grundstein für den Neubau gelegt (lifePR) (Hannover/Gehrden, ) Auf dem Gelände des Klinikums Robert Koch in Gehrden entsteht eine neue Kindertagesstätte für 45 Krippen- und Kindergartenkinder. Der Neubau wird den Kindern mehr Platz bieten und deutlich weniger Energie verbrauchen als die derzeitige, direkt daneben gelegene Kita Am Wald. Finanziert wird das Vorhaben mit Mitteln des Konjunkturprogramms, die Baukosten betragen 1,15 Millionen Euro. Am Donnerstagnachmittag (25.11.) wurde mit Unterstützung von rund 20 Kindern feierlich der Grundstein gelegt. Dazu wurde eine Zeitkapsel, prall gefüllt mit selbst gemalten Bildern, aber auch Bauplänen oder einer Tageszeitung, im Fundament versenkt.

"Mit dem Neubau schaffen wir für die Kinder nicht nur helle und zeitgemäße Räumlichkeiten, auch die Arbeitsbedingungen für Erzieher und Erzieherinnen werden sich wesentlich verbessern", sagte Sozialdezernent Erwin Jordan von der Region Hannover, der Trägerin der Kita. "Dank des Konjunkturprogramms bleibt damit für die Beschäftigten des Klinikums die Möglichkeit erhalten, auch künftig ihre Kinder arbeitsplatznah betreuen zu lassen", so Jordan.

"Die Einrichtung ist für uns durch ihre langen Öffnungszeiten eine hervorragende Ergänzung zum bestehen Kindertagesstättenangebot", sagte Gehrdens Bürgermeister Hermann Heldermann. "Der Neubau sichert unseren hohen Qualitätsstandard in der Kinderbetreuung im Stadtgebiet, gleichzeitig wünsche ich mir, dass wir die Idee von Kindergärten für Beschäftigte von Betrieben weiter ausdehnen können."

Die neue Kindertagesstätte bietet auf 530 Quadratmetern Platz für drei Gruppen. Die Räume sind nach Süden ausgerichtet, vorgelagerte Terrassen ermöglichen den ebenerdigen Zugang zum weitläufigen Außengelände am Waldrand. Leitgedanke des Entwurfs sei es gewesen, Gemeinschaft und Individualität zu verbinden - "daher sind in den Gruppenräumen auch Rückzugsmöglichkeiten für die Kinder integriert", sagte Frank Kost vom ausführenden Büro Architektur Pape & Kost aus Hemmingen. Außerdem leiste der Bau einen Beitrag zum Klimaschutz: "Sonnenkollektoren auf dem Dach und eine Wärmepumpe beheizen das Gebäude, so dass es keinen Gasanschluss benötigt und unabhängig ist von fossilen Brennstoffen", so der Bauingenieur.

Im Oktober 2011 sollen die Räume bezugsfertig sein. Anschließend wird die alte Kita abgerissen.

Bildunterschrift

Bauingenieur Frank Kost (links) vom Hemminger Büro Architektur Pape & Kost, Sozialdezernent Erwin Jordan (hinten links) von der Region Hannover, Gehrdens Bürgermeister Hermann Heldermann (Mitte) und der kaufmännische Direktor des Klinikums Robert Koch, Wolfgang Grotstück (hinten rechts) legen zusammen mit Kindern der Kita Am Wald den Grundstein für den Neubau der Kindertagesstätte.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Nils Meyer
Region Hannover
Pressesprecher

Bilder

Social Media