Donaubergland bekommt Zuwachs

Neue Gesellschafter treten bei
Donaubergland bekommt Zuwachs (lifePR) (Tuttlingen, ) Elf neue Mitglieder kann die Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH in Tuttlingen ab sofort in ihren Reihen begrüßen. Bei der jährlichen Gesellschafterversammlung der Tourismus-GmbH des Landkreises wurde deren Beitritt beschlossen. Mittlerweile zählt die Tourismusorganisation für die Region, die im Jahr 2004 zunächst für den Landkreis Tuttlingen gegründet worden war, 128 Mitglieder aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor.

"Wir freuen uns sehr über diesen Zuspruch und verstehen dies auch als Bestätigung der bisherigen Arbeit der Donaubergland GmbH", betonte Landrat Guido Wolf als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und des Aufsichtsrats der Tourismus-GmbH, die einstimmig den Beitritt der neuen Gesellschafter befürworteten. Neu hinzu kommen die Gemeinde Stetten am kalten Markt im Landkreis Sigmaringen, der Baden-Württembergische Luftfahrtverband, die Arena Geisingen GmbH, die Gastronomiebetriebe Restaurant "Intermezzo", Restaurant "Engel" und "Irish Pub", alle Tuttlingen, "Hotel-Gasthof Rössle", Stetten a. k. M-Frohnstetten und "Gasthof zur Linde", Stetten a. k. M., Gasthaus Rumpelstilzchen, Meßkirch-Rengetsweiler, der "Brennerhof" in Immendingen sowie "Patricias Leckerlädele und Partyservice" in Mühlheim/Donau.

Neben dem Landkreis Tuttlingen unterstützen damit nun alle 35 Städte und Gemeinden des Landkreises sowie sieben Kommunen aus dem Oberen Donautal im Landkreis Sigmaringen die Tourismusförderung im Donaubergland. Dazu kommen neben dem Kloster Beuron, der Hirsch-Brauerei Wurmlingen, der Brennerei Schätzle, der Donautal-Touristik in Hausen im Tal und dem dortigen Campingplatz noch vier Vereine und 76 Übernachtungs- und Gastronomiebetriebe im Landkreis Tuttlingen und im Landkreis Sigmaringen.

"Das ist unsere besondere Stärke im Donaubergland", so Landrat Wolf weiter, "dass unsere Arbeit von einer derart breiten Basis getragen wird." Dies so auch in der Umsetzung der geplanten Tourismus-Projekt von großem Vorteil, ergänzte Donauberg-land-Geschäftsführer Walter Knittel. "Damit ist auch die besondere Nähe zu den Leistungsträgern im Freizeitbereich gewährleistet", so Knittel weiter.

Dass die bisherige Arbeit der Donaubergland GmbH auf breiter Basis Zustimmung findet, wurde nicht nur in der einstimmigen Genehmigung der Geschäfts- und Wirt-schaftsberichte deutlich, sondern auch in der einstimmigen Bestätigung und Wahl des Aufsichtsrates. Hier wurden Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck (und als persönlicher Stellvertreter Bürgermeister Emil Buschle) ebenso wieder gewählt wie die Bürgermeister Anton Stier (Vertreter: Alfred Pradel), Albin Ragg (Vertreter: Walter Welte), Hans-Jürgen Osswald (Vertreter: Bernhard Flad), Stefan Bär (Vertreter: Hans-Peter Fritz), Armin Reitze (Vertreter: Robert Rauser) und Ortsvorsteher Dieter Kohler (Vertreter: Martin Hall). Neu gewählt wurden Bürgermeister Markus Hugger (Vertreter: Walter Hengstler) sowie Hubert Hepfer (Hirsch-Brauerei, vertreten durch Pater Tutilo Burger vom Kloster Beuron) sowie Rainer Schlack für den DEHOGA (vertreten durch Stefanie Schmid vom Hotel Traube in Wurmlingen).

Weitere Infos zu den neuen Angeboten der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen unter Tel. +49 (7461) 78016-75 oder im Internet unter www.donaubergland.de.

Kontakt

Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen
Bahnhofstr. 123
D-78532 Tuttlingen
Walter Knittel
Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlin
Geschäftsführer

Bilder

Social Media