Michelin Challenge Bibendum: Umweltgipfel für nachhaltige Mobilität kommt 2011 nach Berlin

Alternative Fahrzeuge und Antriebskonzepte an den Publikumstagen erstmals für die breite Öffentlichkeit zugänglich
(lifePR) (Karlsruhe, ) Vom 18. bis 22. Mai 2011 findet in Berlin-Tempelhof einer der bedeutendsten Umweltgipfel für nachhaltige Mobilität im Straßenverkehr statt. Rund 5.000 Teilnehmer von Automobilherstellern, Ausrüstern, Zulieferern, Energieversorgern sowie Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft werden bei der 11. "Challenge Bibendum" in Theorie und Praxis zukunftsweisende technische Lösungen rund um nachhaltige Mobilität im Straßenverkehr vorstellen. An den Publikumstagen vom 21. bis 22. Mai 2011 sind zukünftige Serienfahrzeuge, Prototypen und Mobilitätskonzepte erstmals auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Zudem findet am 19. Mai eine Parade der Fahrzeuge zum Brandenburger Tor statt.

Die Non-Profit-Plattform wird vom französischen Reifenhersteller Michelin zusammen mit Partnern der Automobilindustrie organisiert und von zahlreichen Regierungsorganisationen, wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und internationalen Organisationen unterstützt. Seit 1998 verfolgt Michelin mit der Veranstaltung, die unter anderem bereits in Paris, Los Angeles, San Francisco, Shanghai, Kyoto und zuletzt in Rio de Janeiro stattgefunden hat, das Ziel, die Weichen für eine nachhaltige Mobilität des Straßenverkehrs zu stellen. Dazu zählt, den Energieverbrauch von Fahrzeugen in hohem Maße zu reduzieren, den durchschnittlichen CO2-Ausstoß von Pkw unter die 100-Gramm-Grenze zu senken, die Abhängigkeit vom Erdöl zu verringern und die Entwicklung von Hochleistungsbatterien voranzutreiben.

Umweltrallye und technische Prüfungen

Die fünftägige Challenge Bibendum bietet Teilnehmern und Besuchern vielfältige Gelegenheiten, sich mit dem Thema nachhaltige Mobilität theoretisch und praktisch auseinanderzusetzen. Zum Start am 18. Mai 2011 müssen die neuesten umweltschonenden Fahrzeuge im Rahmen einer Umweltrallye im Großraum Berlin ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis stellen. Das ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg ist dabei ein wichtiges Etappenziel. Dort werden die Fahrzeuge bei technischen Prüfungen und anspruchsvollen Fahrtests das Leistungspotenzial der zukunftsweisenden Antriebe demonstrieren. Abgasemissionen, Energieverbrauch, Bremsweg, Geräuschentwicklung sowie Beschleunigung und Handling werden hierbei objektiv gemessen und bewertet.

Konferenzen und Workshops

In Konferenzen und Workshops stehen die Schlüsselthemen "sauber, sicher und vernetzt" im Mittelpunkt. Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft diskutieren mit Verkehrs- und Umweltexperten Fragen rund um die Mobilität der Zukunft. So stehen beispielsweise die Themen Elektromobilität einschließlich zukünftiger Energieträger, Entwicklung des Schwerverkehrs, Reduzierung des CO2-Ausstoßes, Optimierung der Verkehrssicherheit, vernetzter Straßenverkehr, zukünftiger Stadtverkehr und Logistik im Schwerverkehr auf der Agenda. Die Resultate und Schlussfolgerungen werden in einem Forum am 20. Mai mit hochkarätigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft diskutiert.

Berlin - eine Stadt, die Automobilgeschichte schrieb

Berlin hat als Austragungsort der Challenge Bibendum 2011 einen besonderen historischen Bezug: Vor 125 Jahren wurde hier mit dem "Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb" von Carl Benz in Berlin das Patent für das erste Automobil der Welt erteilt. Mit dem ehemaligen Flughafen Tempelhof hat Michelin zudem einen Veranstaltungsort ausgewählt, der die inhaltliche Brücke von der aktuellen zur zukünftigen Mobilität schlägt. Auf dem Vorfeld des Ende 2008 geschlossenen Flughafens werden rund 200 Fahrzeuge vom Elektro-Bike über Pkw bis hin zu schweren Lkw mit alternativen, umweltschonenden Antrieben ausgestellt. Die Veranstaltung ist auch für die Bewohner Berlins und Touristen dank der Publikumstage eine große Attraktion. "Ich freue mich, dass Berlin Gastgeber der Challenge Bibendum 2011 sein wird. Die deutsche Hauptstadt ist eine Pionierregion zur Erprobung neuer Antriebstechniken im Bereich der Elektromobilität", erklärt dazu Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

Michelin rechnet mit einer starken Präsenz der deutschen Automobilhersteller im eigenen Land. Auch für die Michelin Gruppe ist die Challenge Bibendum in Berlin ein "Heimspiel". Als wichtiger Zulieferer der deutschen Automobilhersteller - insbesondere im Premium-Segment - beschäftigt die Michelin Gruppe in Deutschland insgesamt 8.600 Mitarbeiter an fünf Standorten.

"Wir erwarten zur Challenge Bibendum 2011 über 5.000 Teilnehmer aus 80 Ländern und rechnen mit rund 500 Journalisten aus aller Welt", erklärt Dieter Freitag, Direktor Michelin Deutschland.

Vor dem Hintergrund der dramatischen Auswirkungen, die das stetig wachsende Verkehrsaufkommen auf die Umwelt und die Ressourcen hat, sind zukunftsweisende Lösungen dringend erforderlich. Täglich verbrauchen Kraftfahrzeuge weltweit 85 Millionen Barrel Erdöl und belasten die Umwelt jedes Jahr mit fünf Milliarden Tonnen CO2. Der weltweite Automobilbestand wird bis zum Jahr 2030 von heute etwa 900 Millionen auf etwa 1,5 Milliarden Fahrzeuge anwachsen. Das nächste Jahrzehnt gewinnt daher für die Zukunft der Mobilität eine entscheidende Bedeutung. Zielvorgaben, Vorschriften, Normen, Definitionen sowie Mess- und Kontrollmethoden müssen jetzt aufeinander abgestimmt werden, damit umweltfreundliche Technologien für alle Nationen weltweit entwickelt werden können.

Die wichtigsten Fakten, Herausforderungen und Lösungsansätze für eine nachhaltige Mobilität des Straßenverkehrs hat Michelin in dem Buch "Mobilität Morgen" zusammengefasst, das von Experten der Challenge Bibendum redigiert wurde. Das 144-seitige Werk enthält neben aktuellen Zahlen rund um den weltweiten Straßenverkehr auch realitätsnahe Zukunftsszenarien für die nächsten Jahrzehnte. Das Buch ist als Download auf www.michelin.de jedermann frei zugänglich.

Über Michelin weltweit

Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 109.000 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern. Angespornt von der Vision einer umweltverträglichen Mobilität entwickelt, produziert und verkauft Michelin spezielle Reifen für nahezu alle Fahrzeugarten, wie Flugzeuge, Automobile, Fahrräder, Erdbewegungsmaschinen, Ackerschlepper, Lastkraftwagen, Motorräder und das US Spaceshuttle - in 72 Werken in 19 Ländern, auf allen fünf Kontinenten. Darüber hinaus ist das Unternehmen als Herausgeber von Reiseführern, Hotel- und Restaurantführern, Straßenkarten und Reiseatlanten sowie elektronischer Navigationsservices, -software und -systeme (unter www.viamichelin.de) weltweit bekannt. Um seine anspruchsvollen Produkte und Technologien permanent voranzutreiben, besitzt Michelin Versuchs- und Entwicklungszentren in Europa, den USA und Japan. Michelin wurde im Rahmen der "Tire Technology EXPO 2010" von einer internationalen Fachjury zum "Reifenhersteller des Jahres" gewählt.

Kontakt

Michelin Reiseverlag - Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA
Michelinstraße 4
D-76185 Karlsruhe
Thomas Hermann
Challenge Bibendum Kommunikation und Sponsoring
Social Media