Deutscher Ring Leben bestätigt A im Assekurata-Rating

A für die Deutscher Ring Lebensversicherung AG (lifePR) (Köln, ) Die Deutscher Ring Lebensversicherung AG (DR-Leben) erzielt im Assekurata-Rating erneut das Urteil A (gut). Im Rahmen des Folgeratings 2010 kann die DR-Leben in punkto Sicherheit (sehr gut), Erfolg (gut) sowie Kundenorientierung (weitgehend gut) die Vorjahresurteile bestätigen. Die Teilqualität Wachstum erreicht ein zufriedenstellendes (Vorjahr: voll zufriedenstellendes) Ergebnis, während sich das Unternehmen in der Gewinnbeteiligung auf sehr gut (Vorjahr: gut) verbessert.

Konzerneinbindung bietet zusätzliche Sicherheiten

Nach wie vor erzielt die DR-Leben ein sehr gutes Ergebnis in Bezug auf die Sicherheit, die von einer komfortablen Sicherheitsmittelausstattung getragen wird. Die freie Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB), die unter bestimmten Bedingungen zur Abwendung eines Notstandes eingesetzt werden kann, liegt gemessen an den gebuchten Bruttobeiträgen (ohne fondsgebundenes Geschäft) mit 91,59 % weiterhin deutlich über dem Marktniveau (66,94 %). Zudem verfügt die DR-Leben durch die Einbindung in die Baloise Group über zusätzliche Sicherheiten. Das sehr gut ausgestaltete Risikomanagement versetzt die Gesellschaft in die Lage, frühzeitig auf Fehlentwicklungen zu reagieren.

Positiver Trend beim Kapitalanlageergebnis

Die gute Erfolgslage ist durch einen zum Vorjahr verbesserten Rohüberschuss, der um über 67 % auf 70,9 Mio. € ansteigt, gekennzeichnet. Gemessen am Umsatz bewegt sich dieser im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre mit 14,56 % auf Markniveau (14,74 %). Getragen wird dies unter anderem durch ein verbessertes Kapitalanlageergebnis. Zwar reicht die Nettoverzinsung im Fünfjahresdurchschnitt mit 4,15 % nicht an das Marktniveau (4,47 %) heran. Nach Ansicht von Assekurata verschafft der für 2010 erwartete Anstieg der Nettoverzinsung auf über 5 % - als Ergebnis einer langfristig und auf sichere Erträge ausgerichtete Kapitalanlagepolitik - dem Unternehmen im Markt jedoch wieder einen Wettbewerbsvorteil.

Sehr gute Gewinnbeteiligung im klassischen Geschäft

Hohe Qualität der Fonds im fondsgebundenen Geschäft

In der auf sehr gut angehobenen Gewinnbeteiligung spiegelt sich die mit 4,50 % überdurchschnittlich hohe (Markt: 4,19 %) laufende Gewinnbeteiligung wider. In dem scheinbar marktunterdurchschnittlichem Stabilisierungspotenzial von 144,33 % (Markt: 195,50 %) schlägt sich nieder, dass die DR-Leben abweichend zum Markt schon 2009 eine Mindest-Überschussbeteiligung für 2011 deklariert und mehrjährig gebunden hat. Ohne diese Maßnahme steigt das Stabilisierungspotenzial auf überdurchschnittlich hohe 245,16 % an und bestätigt die seit Jahren sehr gute Gewinnbeteiligungspolitik im klassischen Geschäft. Im fondsgebundenen Geschäft verfügt die DR-Leben über eine gute Marktposition. Besonders hervorzuheben ist hierbei die hohe Qualität der angebotenen Fonds. Ebenso verfügt das Unternehmen über ein breites Produktspektrum mit einer adäquaten Fülle an Investmentoptionen. In Kombination mit der dem Kunden eingeräumten Flexibilität in der Umsetzung von Änderungswünschen, wird das Anlagespektrum ebenso wie die versicherungstechnische Ausgestaltung der Produkte auch langfristig sehr gut den individuellen Investitionspräferenzen des altersvorsorgeorientierten Kunden gerecht.

Unverändert kurze Bearbeitungsdauern und verbessertes Beschwerdemanagement

Die Kundenorientierung der DR Leben erreicht ein weitgehend gutes Teilurteil. Dieses beruht auf einem insgesamt voll zufriedenstellenden Ergebnis der empirischen Assekurata-Kundenbefragung sowie insgesamt guten Servicepotenzialen. Mit einer permanenten Optimierung der Arbeitsabläufe, ergreift die DR-Leben gezielt Maßnahmen, um die Kundenorientierung zu stärken. So sorgt die aktenlose Bearbeitung von Geschäftsvorfällen ebenso wie die elektronische Antragserfassung zu vergleichsweise kurzen Bearbeitungsdauern. Um zielgerichtet Verbesserung in der Kundenorientierung zu erreichen, erfasst die DR-Leben sämtliche Kundenbeschwerden systematisch und wertet diese aus.

Kein Kapitalisierungsgeschäft zum Schutz des Bestandes

In dem mit zufriedenstellend bewerteten Wachstum verzeichnet die DR-Leben 2009 mit -1,30 % einen Bestandsabrieb, während der Markt durch eine hohe Dominanz an Einmalbeitragsgeschäft eine Zuwachsrate von 6,89 % erzielt. Ganz bewusst wird auf Kapitalisierungsprodukte verzichtet, um in Zeiten niedriger Zinsen den Bestand nicht zu belasten. Im mehrjährigen Abgangs-Zugangs-Verhältnis von 111,00 % ist dagegen beim Unter-nehmen eine auf Marktniveau (108,96 %) liegende Wachstumsnachhaltigkeit erkennbar. Mit einer breit aufgestellten Vertriebsausrichtung nutzt die DR-Leben gezielt Marktchancen in unterschiedlichen Vertriebswegen.

Kontakt

ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH
Venloer Straße 301-303
D-50823 Köln
Wolfgang Spyth
Projektleiter Leben
Russel Kemwa

Bilder

Social Media