Daimlers Finanzdienstleistungssparte liegt wieder auf Wachstumskurs

(lifePR) (Stuttgart, ) .
- EBIT von mehr als 900 Mio. Euro für 2010 aus dem laufenden Geschäft erwartet

- Vertragsvolumen in China verdoppelt sich binnen Jahresfrist auf rund 1 Mrd. Euro

- Vorbereitungen für Marktstart in Indien laufen

- Neustrukturierung der deutschen Standorte sichert langfristige Wettbewerbsfähigkeit

Die Daimler Financial Services AG verzeichnet nach einem wirtschaftlich schwierigen Jahr 2009 wieder deutliche Zuwächse. Nach einem Gewinn von 607 (i. Vj. 13) Mio. Euro in den ersten drei Quartalen 2010 erwartet die Finanzdienstleistungssparte des Daimler-Konzerns für das Gesamtjahr 2010 ein EBIT von mehr als 900 Mio. Euro aus dem laufenden Geschäft. Das wäre eines der besten Ergebnisse, das aus den Finanzdienstleistungen für Mercedes-Benz Pkw und smart sowie für Daimler Nutzfahrzeuge bislang erwirtschaftet wurde.

„Wir kommen gestärkt aus der Finanz- und Wirtschaftskrise und profitieren von rückläufigen Risikokosten und günstigen Zinsmargen. Auch beim Neugeschäft und beim Vertragsvolumen sind wir wieder auf Wachstumskurs“, sagte Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender von Daimler Financial Services. Unterstützt vom anziehenden Fahrzeugabsatz des Konzerns lag das Neugeschäftsvolumen zum Ende des dritten Quartals mit 21,3 Mrd. Euro um 16 Prozent über dem Vorjahr. Das Vertragsvolumen stieg um 4 Prozent auf 61,1 Mrd. Euro.

Rasantes Wachstum in China, geplanter Marktstart in Indien

Großes Wachstumspotenzial sieht Daimler Financial Services vor allem in Zukunftsmärkten wie China und Indien. In China stieg das Vertragsvolumen in den ersten neun Monaten des Jahres um 93 Prozent auf 916 Mio. Euro. Bis Jahresende soll die Marke von einer Milliarde Euro überschritten werden. Finanzdienstleistungen spielen in Wachstumsmärkten wie China eine zunehmend wichtigere Rolle beim Fahrzeugkauf. „Wir erwarten in China weiterhin ein rasantes Wachstum und freuen uns zugleich über die gute Zahlungsmoral der Kunden“, so Klaus Entenmann.

In Indien bereitet Daimler Financial Services den Markteintritt vor. Hier sollen ab der zweiten Jahreshälfte 2011 Finanzierungen, Versicherungen und Flottenmanagement für Pkw der Marke Mercedes-Benz angeboten werden. 2012 werden dann Finanzdienstleistungen für Nutzfahrzeuge folgen. Die notwendigen Lizenzen wurden bereits beantragt. Indien ist einer der größten Wachstumsmärkte für die Automobilindustrie weltweit.

Neuaufstellung in Deutschland

Um die Aktivitäten der Finanzdienstleistungssparte in weltweit mehr als 40 Ländern noch enger mit der Steuerung der Fahrzeugsparten von Daimler abstimmen zu können, wird Daimler Financial Services seine Zentrale ab 2012 von Berlin nach Stuttgart verlegen und dort mit der Mercedes-Benz Bank unter einem Dach zusammenführen.

Auch das operative Geschäft der Mercedes-Benz Bank in Deutschland wird gebündelt: Die Aktivitäten sollen bis Ende 2012 von bislang neun auf drei Standorte konzentriert werden. Neben Stuttgart sind das ein neues Service-Center für das gewerbliche Geschäft in Berlin sowie das bestehende Service-Center in Saarbrücken für Privatkunden und das Direktbankgeschäft. Durch die Neuaufstellung in Deutschland will sich das Unternehmen auf lange Sicht eine führende Position im Wettbewerb sichern.

Ausblick auf 2010

Klaus Entenmann blickt zuversichtlich auf das kommende Geschäftsjahr: „Wir sind gut aufgestellt und gehen davon aus, dass auch 2011 wieder ein erfolgreiches Jahr für Daimler Financial Services werden wird. Für das weltweite Neugeschäft und das Vertragsvolumen rechnen wir mit erneutem Wachstum.“

Weitere Informationen von Daimler Financial Services sind im Internet verfügbar: www.media.daimler.com und www.daimler-financialservices.com
Social Media