BMW gratuliert Golfsport-Botschafter Martin Kaymer

Deutscher Majorsieger erfüllt sich mit Sieg im Race to Dubai einen Lebenstraum
(lifePR) (Dubai, ) Das europäische Golfjahr hat bei der Dubai World Championship einen spannenden Abschluss gefunden. Der schwedische Weltklasseprofi Robert Karlsson gewann das Saisonfinale im Jumeirah Golf Estates gegen Ryder-Cup-Star Ian Poulter (England). Den wichtigsten Titel sicherte sich jedoch BMW Golfsport-Botschafter Martin Kaymer. Durch einen geteilten 13. Platz verteidigte er seine Spitzenposition im Race to Dubai und krönte sich damit zum besten europäischen Golfer des Jahres.

"Das ist wie ein Märchen", sagte der 25-jährige Kaymer. "Alle Ziele, die ich mir für meine Karriere gesetzt habe, sind dieses Jahr in Erfüllung gegangen. Den Ryder Cup zu spielen, ein Major zu gewinnen und die Nummer Eins in Europa zu sein."

Mit seinen Erfolgen bei der US PGA Championship in Whistling Straits sowie der Abu Dhabi Championship, der KLM Open in Hilversum und der Dunhill Links Championship in St. Andrews feierte Kaymer 2010 vier Turniersiege, mehr als jeder andere Profi auf der European Tour. Inklusive der 1,5 Millionen Dollar Prämie für den Sieg im Race to Dubai spielte er im Saisonverlauf damit 4 461 010 Millionen Euro Preisgeld ein.

"BMW gratuliert Martin Kaymer von ganzem Herzen zu diesem fantastischen Abschluss seiner herausragenden Saison", sagt Ian Robertson, Vorstand Vertrieb und Marketing BMW Group. "Mit seiner enormen Klasse und seiner professionellen und sympathischen Art ist er ein großartiges Vorbild nicht nur für Golfspieler. Seine Leistungen in diesem Jahr haben uns sehr stolz gemacht."

Zwischen dem Ausnahme-Profi und dem Automobilhersteller besteht bereits seit vielen Jahren eine ganz besondere Beziehung. So bestritt Kaymer auf Einladung bei der BMW International Open 2003 in München-Eichenried noch als Amateur das erste Profiturnier seiner Karriere. 2008 gelang ihm dort mit dem ersten Sieg eines deutschen Spielers ein historischer Erfolg. Seit einigen Monaten vertritt er das Unternehmen weltweit als BMW Golfsport-Botschafter.

Am Montag brachte sich Kaymer für die Turnierwoche bei einem Off-Roadtraining auf Betriebstemperatur als er den kraftvollen BMW X6 xDrive50i souverän durch den Wüstensand steuerte. Mit dem 407 PS starken Gefährt surfte er gekonnt über die Dünen. "Das war ein super Erlebnis", zeigte sich Kaymer begeistert, "es ist erstaunlich, was der BMW X6 alles kann - sonst sieht man diese Allradfahrzeuge oft nur im Straßenverkehr. Aber hier im tiefen Wüstensand hat er seine wahren Qualitäten gezeigt." Vor spektakulärer Wüstenkulisse übte Kaymer nach seinem Off-Road Fahrerlebnis ein paar gefühlvolle Schläge aus dem größten Sandbunker von Dubai.

Mit dem Sieg im Race of Dubai erlebte Kaymer nun einen weiteren Höhepunkt in seiner immer noch jungen Karriere. Die europäische Jahreswertung gewann er als zweiter Deutscher nach Bernhard Langer (1981, 1984) und als erst vierter Kontinentaleuropäer überhaupt nach Langer, Severiano Ballesteros (Spanien) und Karlsson.

BMW war bei der Dubai World Championship dieses Jahr erstmals als Official Car vertreten. Mit seinen Engagements unter anderem bei der BMW PGA Championship (26.-29. Mai 2011), der BMW International Open (23.-26. Juni 2011) und der BMW Italian Open (9.-12. Juni 2011) ist BMW der wichtigste Partner der European Tour.

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Nicole Stempinsky
BMW Sportkommunikation
Social Media