Fiat und Opel unterzeichnen Vertrag für Combo-Nachfolger

(lifePR) (Turin/Rüsselsheim, ) .
- Fiat liefert Modell auf Doblò-Basis als Nachfolger für den Opel/Vauxhall Combo
- Produktion bei Tofaş in der Türkei
- Insgesamt über 250.000 Fahrzeuge ab 2011

Die Automobilsparte der Fiat Group (Fiat Group Automobiles SpA) in Turin, Italien, und die Adam Opel GmbH in Rüsselsheim haben vereinbart, dass Fiat ab Dezember 2011 eine Reihe von Lieferwagen- und Hochdachkombi-Modellvarianten an Opel liefern wird.

Diese Fahrzeuge ersetzen den aktuellen Opel und Vauxhall Combo, dessen Modellzyklus im vierten Quartal 2011 endet. Die neuen Opel-Modelle basieren auf der Plattform des Fiat Doblò und werden wie dieser im Tofaş-Werk in Bursa, Türkei, gefertigt. Ab Januar 2012 wird der Combo-Nachfolger von Opel- und Vauxhall-Händlern in Europa und sukzessive auch in Märkten außerhalb Nordamerikas vertrieben werden.

Die neue Baureihe wird weiterhin den Namen Combo führen. Unter diesem Namen wird es eine Reihe von Karosserievarianten, z.B. Lieferwagen aber auch PKW-Versionen, geben. Das Opel/Vauxhall-Designteam in Rüsselsheim arbeitet bei der Entwicklung eng mit Fiat Engineering & Design in Turin zusammen.

Noch 2011 sollen bis zu 6.000 Fahrzeuge geliefert werden. Insgesamt sind mindestens 250.000 Fahrzeuge im Laufe mehrerer Jahre geplant. So kommt das Tofaş-Werk alles in allem auf rund 1,3 Millionen Fahrzeuge auf dieser technischen Basis. Tofaş ist ein Joint Venture der Fiat Group Automobiles und der türkischen Koç Holding, das 1968 gegründet wurde.

Kontakt

Adam Opel AG
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Jörg Schrott
Manager, Product Communications
Richard Gadeselli
Fiat Group
VP International Corporate Communications
Banu Kalay Erton
Tofas
Corporate Communications Director
Social Media