Continental begrüßt M+S-Reifenpflicht als Schritt zu mehr Klarheit für den Verbraucher

Für optimale Sicherheit im Winter weitergehende Regelung erforderlich
Conti Winterreifen (lifePR) (Hannover, ) Der internationale Automobilzulieferer Continental bewertet die Novellierung der Straßenverkehrsordnung in Sachen Bereifung als einen Schritt hin zu mehr Klarheit. "Es ist im Sinne des Verbrauchers, dass der Gesetzgeber nach dem Urteil des Oberlandesgerichtes Oldenburg eindeutiger definiert hat, was er unter wintertauglichen Reifen versteht und wann sie zu verwenden sind", kommentierte Dr. Hans-Joachim Nikolin, Vorstand der Division Nutzfahrzeugreifen des Continental-Konzerns, die Billigung der Gesetzesvorlage durch den Bundesrat am vergangenen Freitag. Allerdings sei im Nutzfahrzeugbereich die nun vorgeschriebene M+S-Bereifung an der Antriebsachse in Deutschland durchaus üblich. Alle Antriebsachsreifen aus dem Hause Continental sind bereits M+S gestempelt und erfüllen damit automatisch die neuen gesetzlichen Anforderungen in Deutschland.

Um optimale Sicherheit bei winterlichen Straßenverhältnissen wie in den letzten Tagen zu erreichen, gehen die Empfehlungen der Reifenexperten aus Hannover je nach Beladung und Einsatz des Lkw über die gesetzliche Mindestforderung hinaus. "Auf Basis unserer umfangreichen Testreihen raten wir zu einer Rundumbereifung mit speziellen Winterreifen wie unseren SCANDINAVIA. Bereits bei 40 km/h verkürzt sich so der Bremsweg auf eisigem Untergrund um fast eine Lkw-Länge", betonte Nikolin.

Es ist davon auszugehen, dass auf europäischer Ebene in etwa zwei Jahren eine über die jetzige deutsche Variante hinausgehende Regelung in Kraft treten wird. "Erst die in Brüssel diskutierte Schneeflockenkennzeichnung wird eine verbesserte Kauforientierung bieten können", so die Einschätzung Nikolins. Die an vergleichsweise weiche Vorgaben geknüpfte M+S-Stempelung könne dies letztlich nicht leisten.

Continental ist bekannt für seine besondere Kompetenz in Sachen Winterreifen. Die Division Nutzfahrzeugreifen bietet mit ihren SCANDINAVIA-Reifen der zweiten Generation ausgewiesene Winterreifen für den gesamten Zug, einschließlich der für die Bremswirkung besonders wichtigen Trailerreifen. Für Reisebusunternehmen, für die Sicherheit auch im Winter entscheidend ist, hat Continental außerdem einen speziellen Reifen entwickelt, der am Markt eine besondere Stellung genießt - den HSW2 Coach.

Mediendatenbank im Internet: www.continental-truck-tires.com

Kontakt

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
D-30165 Hannover
Dr. Christiane Pfeiffer

Bilder

Social Media