HUK-COBURG-Personenversicherer behaupten sich unverändert mit sehr gutem Assekurata-Folgerating

A+ für die HUK Krankenversicherung (lifePR) (Köln, ) Die HUK-COBURG Lebensversicherung (HUK-COBURG-Leben) und die HUK-COBURG-Krankenversicherung AG (HUK-COBURG-Kranken) bestätigen erneut ihr sehr gutes Unternehmensrating (A+). Beide Gesellschaften positionieren sich überdurchschnittlich mit einem jeweils exzellenten Urteil in der Teilqualität Unternehmenssicherheit.

Unverändert überdurchschnittliche Sicherheitsmittelausstattung beider Personenversicherer

Beide Personenversicherer zeichnen sich auch im Jahr 2010 durch eine exzellente Sicherheitsmittelausstattung aus. Zudem berücksichtigt Assekurata, dass die Personenversicherer im Bedarfsfall von der hohen Sicherheitsmittelausstattung der Konzernmutter profitieren können. Die HUK-COBURG-Leben hat sowohl ihr Eigenkapital (157,2 Mio. €) als auch ihre freie RfB (302,8 Mio. €) deutlich gestärkt. Gemessen am Kundenguthaben weist der Lebensversicherer eine Eigenkapitalquote von 2,35 % (Markt: 1,77 %) auf. Die Eigenkapitalquote der HUK-COBURG-Kranken erhöht sich von 10,50 % auf 11,27 % und zeigt für eine Tochtergesellschaft, die im Durchschnitt 12,03 % erreichen, ein gängiges Niveau. Das bestehende konzerneinheitliche Risikomanagementsystem erfasst die unternehmerischen Risiken sehr detailliert. Besonders im Hinblick auf die Anforderungen aus den Mindestanforderungen für das Risikomanagement (MaRisk VA) sowie aus Solvency II sieht Assekurata das Risikomanagement der HUK-COBURG als außerordentlich fortschrittlich an.

Hervorragende Ertragspotenziale aus der Versicherungstechnik stärken den Rohüberschuss

In der Kapitalanlage erzielt die HUK-COBURG-Leben auskömmliche Erträge zur Erfüllung der Zinsversprechen an die Versicherungsnehmer. Nach einem Rückgang des Rohüberschusses (142,6 Mio. €) im Jahr 2008, kann dieser aufgrund der Erholung an den Kapitalmärkten im Jahr 2009 deutlich gestärkt werden (227,2 Mio. €). Zudem zeichnet sich die Erfolgssituation der HUK-COBURG-Leben in den vergangenen Jahren durch exzellente Kosten- und Risikogewinne aus. Die hohen Ergebnisbeiträge aus der Versicherungstechnik und die sicherheitsorientierte Kapitalanlagestrategie führen zu einer sehr guten Erfolgslage des Unternehmens.

Kunden profitieren von zeit-naher Gewinnbeteiligung

Die Teilqualität Gewinnbeteiligung bewertet Assekurata mit sehr gut. Entsprechend ihrer Gewinnbeteiligungspolitik gewährt die HUK-COBURG-Leben ihren Versicherten eine zeitnahe Gewinnbeteiligung. Hinsichtlich der deklarierten laufenden Verzinsung weist das Unter-nehmen einen Zinssatz von 4,25 % (Markt: 4,19 %) aus. Zudem positioniert sich die Gesellschaft mit einer garantierten Beitragsrendite von 1,62 % auf Rang zehn der von Assekurata untersuchten 66 Marktteilnehmer und erwirtschaftet damit eine überdurchschnittliche Rendite.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis aus Sicht der Kunden der HUK-COBURG-Kranken

Für ihre Kundenorientierung erhalten die beiden Personenversicherer jeweils ein sehr gutes Urteil. Die HUK-COBURG-Kranken überzeugt nach Meinung von Assekurata durch eine sehr intelligente Produkt- und Programmpolitik, die das Ziel eines "vernünftigen" Versicherungsschutzes zu bezahlbaren Beiträgen verfolgt. Dies gelingt dem Unternehmen in hervorragender Art und Weise. Im Rahmen der aktuell durchgeführten Kundenbefragung bescheinigen die Kunden der HUK-COBURG-Kranken erneut das beste Preis-Leistungsverhältnis unter den von Assekurata gerateten Krankenversicherungsunternehmen (Assekurata-Durchschnitt). Bei der Kundenzufriedenheit profitiert die Gesellschaft auch vom Bekanntheitsgrad und dem positiven Markenimage der Muttergesellschaft HUK-COBURG. So sind rund 70 % der Kunden mit dem Image des Unternehmens vollkommen oder sehr zufrieden (Assekurata-Durchschnitt: 54,9 %). Zudem sind 91,3 % der HUK-COBURG-Kranken-Kunden dazu bereit, ihre Gesellschaft weiterzuempfehlen und 95,8 % geben an, dass sie ihren Vertrag erneut bei der HUK-COBURG-Kranken abschließen würden (Assekurata-Durchschnitt: 85,0 % bzw. 89,4 %).

Niedriges Storno und Kostensteigerungen im Gesundheitswesen üben Druck auf die Erfolgslage aus

Die günstige Kostensituation der HUK-COBURG-Kranken stellt in diesem Zusammenhang aus Sicht von Assekurata einen Wettbewerbsvorteil dar. Abschluss- und Verwaltungskostenquote machen zusammen lediglich 4,79 % der verdienten Beiträge aus (Markt: 11,04 %). Das Unternehmen beweist damit einen sehr verantwortungsbewussten Umgang mit den Kundengeldern. Auch deshalb ist die HUK-COBURG-Kranken in der Lage, ihre Produkte äußerst preisgünstig anzubieten. Die hervorragende Wettbewerbsposition und die sehr hohe Kundenzufriedenheit führen jedoch dazu, dass weniger Versicherte das Unter-nehmen verlassen als angenommen. Dies wirkt sich auch auf die Höhe des versicherungsgeschäftlichen Ergebnisses aus, da die HUK-COBURG-Kranken dadurch mehr Geld der Alterungsrückstellung zu-führen muss, als in die Beiträge einkalkuliert ist. Dies führt, neben der allgemeinen Kostensteigerung im Gesundheitswesen, dazu, dass die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote in 2009 gemäß dem Markttrend zurückgeht, mit 4,89 % jedoch deutlich unterhalb des Branchenniveaus von 8,12 % liegt. Die HUK-COBURG-Kranken hat auf diesen Umstand reagiert und die Kalkulation entsprechend angepasst. Die Kapitalanlage der Gesellschaft zeichnet sich durch eine vergleichsweise geringe Risikoexponierung aus und zielt auf die Sicherstellung der rechnungsmäßigen Verzinsung ab. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftet das Unternehmen mit 4,48 % eine marktüberdurchschnittliche Nettoverzinsung (Markt: 4,27 %). Insgesamt wird die Teilqualität Erfolg mit weitgehend gut bewertet (Vorjahr: gut).

Moderate Anpassungen bei gleichzeitig niedrigem Beitragsniveau

Die weiterhin sehr gute Beitragsstabilität der HUK-COBURG-Kranken zeigt sich vor allem in den niedrigen Anpassungssätzen, die im Sechsjahresdurchschnitt 2005 bis 2010 über den Gesamtbestand der Vollversicherung 4,24 % betragen. Der Assekurata-Durchschnitt, dessen Mitglieder mehrheitlich eine Positivauswahl des Marktes dar-stellen, beträgt 4,19 %. Zu berücksichtigen ist an dieser Stelle jedoch das im Marktvergleich geringere Beitragsniveau der HUK-COBURG-Kranken, was bedeutet, dass deren Kunden absolut gesehen weniger stark von Beitragsanhebungen betroffen sind, als bei den Vergleichsunternehmen.

Gutes Wachstum der HUK-COBURG-Leben - Hervor-ragendes quantitatives und qualitatives Wachstum bei der HUK-COBURG-Kranken

Das gute Wachstum der HUK-COBURG-Leben wird durch die ausgezeichnete Wachstumsnachhaltigkeit unterstrichen. Die exzellente Stornoquote des Unternehmens in Höhe von 2,44 % (Markt: 6,08 %) ist ein Anhaltspunkt für eine ausgeprägte Kundenzufriedenheit. Hingegen konnte das Unternehmen erstmals im Jahr 2009 die auslaufenden Verträge nicht vollständig über das Neugeschäft kompensieren, wodurch es zu einem Bestandsabrieb kam. Das Beitrags- und Personenwachstum der HUK-COBURG-Kranken ist gegenüber vergleichbaren Wettbewerbern deutlich überdurchschnittlich. Zudem zeichnet sich das Neugeschäft durch eine hervorragende Bestandsfestigkeit und Qualität aus. Die Stornoquote und der Anteil an Nichtzahlern sind bei der HUK-COBURG-Kranken nur etwa halb so hoch wie im Markt üblich, was auf eine hohe Bestandsgüte schließen lässt. Diese Aussage hat auch in Anbetracht des hohen Anteils an Beihilfeversicherten Gültigkeit. Im Ergebnis wird die Teilqualität Wachstum/Attraktivität im Markt mit exzellent bewertet.

Kontakt

ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH
Venloer Straße 301-303
D-50823 Köln
Russel Kemwa
Rico Matthäus
Senior-Analyst

Bilder

Social Media