Karneval bei 40 Grad Celsius

Tagelang feiern beim Karneval in Rio
(lifePR) (Leipzig, ) Wahrscheinlich träumen viele Karnevalsfans davon, den Karneval bei Temperaturen von bis zu 40 Grad Celsius in Brasilien zu feiern - anstatt in Deutschland, wo zu jener Jahreszeit meistens feucht-kalte Witterung herrscht. Immerhin besuchen jährlich rund 700.000 Touristen Rio de Janeiro, um dort den Karneval zu erleben. Das Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de berichtet über die ausgelassenen Feiern.

Neben den vielen Touristen feiern natürlich die Einheimischen den Karneval in Rio de Janeiro. Ein traditioneller Hauptbestandteil der Feiern sind die Karnevalsumzüge der "Escolas de Samba" - der Sambaschulen -, die den Karneval zum größten Teil organisieren. Die besten Schulen präsentieren bei den Umzügen am Faschingssonntag und am Rosenmontag mit jeweils etwa 4.000 Tänzern und Tänzerinnen ihr Können. Für die Umzüge wurde ein spezieller Straßenzug eingerichtet: der Sambódromo. Während der Paraden beurteilt neben den Zuschauern vor allem eine Jury die Leistungen der verschiedenen Gruppen. Am Aschermittwoch werden dann die Sieger bekannt gegeben. Mit einem Feuerwerk und einer riesigen Siegesfeier klingt der Karneval allmählich aus.

Neben den großen Umzügen sind die Straßenfeste der "Blocos" ein wichtiger Bestandteil des Karnevals in Rio. Bei den traditionellen Festen tanzen und feiern mitunter mehrere Hunderttausend Menschen miteinander. Insgesamt gibt es etwa 650 dieser Feste, bei denen insbesondere die Tänzerinnen prächtige Kostüme, aber natürlich auch Bikinis präsentieren.

Kontakt

Unister Holding GmbH
Barfußgäßchen 11
D-04109 Leipzig
Lisa Neumann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media