Frau Holle schüttelt, was das Zeug hält...

Perfekter Start in die Willinger Skisaison
Frau Holle schüttelt, was das Zeug hält... (lifePR) (Korbach, ) Einen perfekteren Start in die Skisaison können sich die Willinger kaum wünschen. Bereits Ende November hat es hier kräftig geschneit und dank der niedrigen Temperaturen laufen die Beschneiungsanlagen auf Hochtouren. Am 4. Dezember gehen alle Lifte in Betrieb. "Besser kann der Winter nicht beginnen", freut sich Jörg Wilke, Geschäftsführer von der Ettelsberg-Seilbahn.

Und laut Wetterbericht soll es weiter schneien, für die Pisten im Weltcuport Willingen bedeutet das: 16 Kilometer pures Wedelvergnügen. Jörg Wilke: "Ab dem Wochenende haben wir überall einen halben Meter Schnee liegen und damit eine perfekte Grundlage für die ganze Skisaison."

Während in der Ortsmitte seit 1. Dezember das "Willinger Wintermärchen" auf das Christfest einstimmt, der kleine, festlich beleuchtete Marktplatz eine tief verschneite Kulisse bietet, wird in den Skiverleihen geschliffen und gewachst, damit den Brettlfans bestens präpariertes Material zur Verfügung steht.

Als besonders familienfreundlich gelten die Förderbänder für kleine Schlittenfahrer und Skifahrer. Hier kann der Nachwuchs ohne Probleme "einsteigen" und sich nach oben befördern lassen. Bereits in der vergangenen Saison wurden vier spezielle Kinderländer angelegt, die das Skifahren für die Kleinen zu einem einzigen Spaß werden lassen.

Winterzug für Skifahrer ab Kassel

Ab 12. Dezember gibt es zudem einen Winter-Regelzug von Kassel über Bad Arolsen nach Willingen mit Transfer ins Skigebiet. Das Familienticket kostet 29 Euro. Auf dem Bahnhof in Willingen werden die Gäste dann von einem kostenlosen Skizug-Shuttle abgeholt und zur Seilbahnstation gebracht. Auch Langläufer können mit dem Shuttle bis zum Ettelsberg fahren, um von dort in das Loipennetz einzusteigen.

Nicht nur die Freunde des alpinen Sports kommen in Willingen auf ihre Kosten - wer die nordische Variante liebt, ist in Willingen ebenfalls bestens aufgehoben. In der Upland-Gemeinde sorgt ein dichtes Loipennetz für unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade. Entlang der höchsten Gipfel des Sauerlandes erschließt sich hier den Urlaubern ein atemberaubender Blick auf das Mittelgebirgspanorama.

Pure Entspannung von einem anstrengenden Skitag bietet das Willinger Lagunenbad mit Salzwasserbecken, Sauna, Solarium und Riesenrutsche. Gleich gegenüber kann man auf zwei Kufen seine Runden in der Eissporthalle drehen. Und wer im Winter lieber mit festem Schuhwerk unterwegs ist, dem stehen rund 30 Kilometer geräumte, wunderbare Wanderwege zur Auswahl.

Nachtskilauf dank Flutlicht

Jörg Wilke von der Ettelsberg-Seilbahn hat aber noch einen weiteren Trumpf im Ärmel: "Mittwochs, freitags und samstags kann man von 18.30 bis 21.45 Uhr auf unseren Flutlichthängen Skifahren. Das ist ein Riesentrend und lockt vor allem geübtere Fahrer aus dem Umkreis von Kassel bis Dortmund nach Feierabend auf die Piste." Beleuchtet sind die Pisten am Ettelsberg sowie der Sonnenhang.

Wer es am Abend etwas romantischer liebt, der sollte eine Pferdeschlittenfahrt durch den Upländer Winterwald buchen. Die "Wilke-Mühle" im benachbarten Usseln lädt zu den 14 Kilometer langen Rundfahrten im original Schwarzwaldschlitten, gezogen von prächtigen Alt-Oldenburger Rappen. Informationen und allerlei Geschichten über Land und Leute der beliebten Ferienregion werden kostenlos vom Fahrer mitgeliefert. Und wenn die Nasen langsam rot werden, gibt's je nach Wunsch Glühwein oder heißen Orangensaft. Bei sicherer Schneelage startet der Pferdeschlitten täglich um 10 Uhr, 13.45 Uhr und um 16 Uhr. Startpunkt ist der Hof Wilke-Mühle oder die Ortsmitte in Usseln, je nach Absprache. Abendfahrten könne gesondert gebucht werden.

Kontakt

Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH
Südring 2
D-34497 Korbach
Britta Schumann
Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH
Kerstin Kleine
Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH

Bilder

Social Media