Elternverein "Socke e.V." mit neuem Gesicht

Feier und Vernissage zum Abschluss der Umbauarbeiten
(lifePR) (Bremen, ) Mit rund 100 großen und kleinen Leuten feierte der Elternverein "Socke e. V.", eine Kindergruppe der Hochschule Bremen, am 27. November mit einer Vernissage das Ende seiner Umbau-Maßnahmen. "Nach fast 15 Jahren des Improvisierens ist nun endlich ein baulicher Standard erreicht, wie er in städtischen Kindertagesstätten üblich ist," freut sich Britta Paul, eine der beiden Erzieherinnen der Kindergruppe. Möglich wurde dies durch das Engagement dreier Generationen von "Socken"-Eltern, die viel Zeit und Know-how in die Realisierung dieses nötigen Vorhabens investierten. Sie konnten die Stadt und die Hochschule Bremen für eine Beteiligung an den Kosten gewinnen.

Auch den Vermieter holten sie ins Boot, denn sogar die Fassade musste verändert werden. Darum gab es auch viel Applaus von allen, die sich mit den Familien der aktuell betreuten Kinder über die schönen neuen Verhältnisse freuten. "Wir sehen dies als Zeichen der Wertschätzung für diese Betreuungsvariante für unter dreijähriger Kinder, aber auch für unsere gemeinsame Arbeit", so Conny Kröger, Kollegin von Britta Paul, "Darum sind wir auch motiviert, Aktionen zu organisieren wie die Übernachtung ehemaliger ,Socken'-Kinder. Die haben dabei extra für den heutigen Tag Kunstwerke für die Ausstellung angefertigt. Auch ihnen gilt also unser Dank."

Nach der Ehrung öffnete sich die Tür zum "Zauberwald", wo das "momimuxmitmachtheater" alle zu einem vergnüglichen Stelldichein mit Troll Tjorve und Tinchen einlud. Nach dem Theaterstück reichten die Praktikanten Filiz Yilgit und David Adamski Leckereien, die von den Eltern vorbereitet worden waren.

Während die Gäste die Bilder der jungen Künstlerinnen und Künstler im Alter von 12 Monaten bis 12 Jahren bewunderten, begleiteten Uwe Niewerth (Singende Säge) und Olaf Balczun (Gitarre) die Feiernden musikalisch.

Die "Socke" gehörte von 2007 bis 2009 zu den 12 Bremer Konsultations-Kitas. Sie gab zu dem Schwerpunkt "Zusammenarbeit von Eltern, Erzieherinnen und Erziehern von Unterdreijährigen in Kindergruppen" ihr Fachwissen an Interessierte weiter. Auch heute steht die "Socke" dafür gerne zur Verfügung.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Cornelia Kröger
Die Socke e.V.
Ulrich Berlin
Social Media