JUBEL IN TOKIO

(lifePR) (Dresden, ) Mit der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach haben sich die Dresdner Philharmonie und der Dresdner Kreuzchor in Japan gemeinsam Jubel und Standing Ovations verdient. Am 3. Dezember spielten Sie unter der Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile in der Suntory Hall in Tokio vor ausverkauftem Haus und begeisterten somit über 2.000 Zuhörer. Im Rahmen dieser Tournee werden Chor und Orchester noch ein letztes gemeinsames Konzert am Sonntag, den 5. Dezember, in Tokio geben, bevor es am 6. Dezember wieder zurück in die Heimat geht.

Die Dresdner Philharmonie wird bereits im nächsten Sommer unter der Leitung ihres Chefdirigenten Rafael Frühbeck de Burgos wieder in Japan zu Gast sein. Dann mit Werken von Brahms, Beethoven und Wagner.

Kontakt

Dresdner Philharmonie
Am Brauhaus 8
D-01099 Dresden
Chava Völsch
Leiterin Kommunikation
Social Media