Neue Materialien faszinierten Schüler, Studierende und Experten

7. Materials Day der VDI-Arbeitskreise "Werkstoff- und Kunststofftechnik"
Die Besucher des 7. Materials Day konnten Werkstoffwissenschaften hautnah erleben – wie hier zum Beispiel beim Schweißen (lifePR) (Osnabrück, ) Ob Luft- und Raumfahrt, Dentaltechnik, Kunststofftechnik oder Automobilbau - kaum eine Branche kann heute bei neuen Entwicklungen auf moderne Werkstoffe verzichten. Davon überzeugten sich nun die Besucher des Materials Day, den die VDI-Arbeitskreise "Werkstoff- und Kunststofftechnik" mittlerweile zum siebten Mal veranstalteten. In diesem Jahr waren erstmalig die Berufsbildenden Schulen Osnabrück/Brinkstraße als Kooperationspartner und Gastgeber mit von der Partie. Unter dem Motto "Faszination Werkstoffe" nutzten über 150 Teilnehmer - darunter Ingenieurinnen und Ingenieure, Studierende und technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler - die Gelegenheit, um sich über aktuelle Fortschritte zu informieren.

Das Programm begeisterte mit einer Mischung aus Exponaten zu aktuellen Forschungsprojekten der Hochschule Osnabrück und vielseitigen Vorträgen - so berichtete zum Beispiel Dr. Carsten Lachmann (Volkswagen AG) über die Einsatzmöglichkeiten verschiedenster Materialien in automobilen Anwendungen. Weiterhin stellte eine Projektgruppe aus angehenden Werkstoffingenieuren ihre Arbeit zum Thema "Schweißen - ein High-Tech-Fertigungsverfahren für Traumschiffe" vor. Im Rahmen der Ausstellung freuten sich viele Gäste über die Möglichkeit, einmal selbst schweißen zu dürfen: Am elektronischen Trainer der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt Hannover konnten die Teilnehmer ihre Präzisionsfähigkeit unter Beweis stellen.

Durch die große Bandbreite der Besucher ermöglichte der Materials Day auch in diesem Jahr einen regen Austausch zwischen Schulen, der Wissenschaft und der beruflichen Praxis. "Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz der Veranstaltung", berichtet Prof. Dr.-Ing. Ulrich Krupp von der Hochschule Osnabrück, Organisator der Veranstaltung und Leiter des VDI-Arbeitskreises Werkstofftechnik. "Auch die Einbindung der BBS war ein voller Erfolg - so erreichen wir bereits unsere Studierenden von Morgen." Weitere Informationen zu den Studiengängen an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik unter www.ecs.hs-osnabrueck.de

Kontakt

Hochschule Osnabrück
Albrechtstraße. 30
D-49076 Osnabrück
Helena Haßheider
Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Osnabrück
Presse- und Informationsstelle
Geschäftsstelle Elementarpädagogik

Bilder

Social Media