Europameister Christian Reif startet beim BW-Bank-Meeting

Ticketvorverkauf für die 27. Auflage am 13. Februar 2011 startet
(lifePR) (Karlsruhe, ) "Mein Ziel ist der erste Platz!" Die Ansage von Christian Reif auf der Pressekonferenz im Vorfeld des 27. BW-Bank-Meetings am 13. Februar 2011 in der Karlsruher Europahalle war eindeutig. Bei der 26. Auflage im Januar diesen Jahres hat es für den 26-jährigen Weitspringer "nur" zum 4. Platz gereicht - doch dieser Satz damals auf 7,89 Meter war quasi der Auftakt in eine sensationelle Saison. Vier Wochen nach dem BW-Bank-Meeting wurde er ebenfalls in der Europahalle mit 8,10 Metern deutscher Hallenmeister und qualifizierte sich auf den letzten Drücker für die WM in Doha, wo er fünf Wochen später den fünften Platz belegte.

Der ganz große Coup gelang ihm dann bei der Europameisterschaft in Barcelona, als er sich mit 8,47 Metern den Titel holte. Dass ihm zum 30 Jahre alten deutschen Uralt-Rekord von Lutz Dombrowski (8,54 Meter) gerade mal sieben Zentimeter fehlten, schmälerte die Freude nicht. Im Gegenteil. "Das ist Ansporn, um im kommenden Jahr noch weiter zu springen als bisher. Diesen Rekord möchte ich mir holen", so der Sunnyboy der deutschen Leichtathletik. Doch zuerst wird der Meetingrekord in der Europahalle angegriffen. Den stellte Larry Myricks 1998 mit 8,38 Metern auf. "Doch die Halle kann man nicht mit draußen vergleichen", meinte Reif. "In der Halle hat man zum Beispiel kein Rü-ckenwind. 8,38 Meter wären im Freien etwas um 8,70 Meter - so würde ich das rechnen", meinte der Student des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

Nach einer Sprunggelenksverletzung ist Reif nun wieder auf dem Weg der Besserung. "Gestern habe ich mit dem Joggen begonnen, das lief schon sehr gut. Zudem habe ich viel für die Bauchmuskulatur und den Rücken getan - da bin ich so fit wie noch nie", so Reif. Jedenfalls passen die zwei Monate bis zum BW-Bank-Meeting genau in seinen Aufbauplan. Dass er in der Europahalle an den Start geht, ist für Reif übrigens eine "Selbstverständlichkeit" und, als Karlsruhes Meeting-Direktor Alain Blondel anfragte, zögerte der 26-Jährige keine Minute mit seiner Zusage.

Traditionell werden beim BW-Bank-Meeting ja die ganz großen Sprünge gemacht. So wird sich auch 2011 neben dem Weitsprung die Stabhoch-sprung-Elite in der Europahalle treffen - allerdings diesmal die weibli-chen Topstars. "Denn", so Athletenkoordinator Alain Blondel, "da konn-ten bei der Europameisterschaft in Barcelona die deutschen Damen mit zwei Platzierungen auf dem Podest überzeugen." Auch ohne Stab wird es in die Höhe gehen. Nach den Sätzen über 2 Meter und mehr bei den vergangenen beiden Meetings durch Ariane Friedrich darf man auch für 2011 gespannt sein, wie weit die Damen die Latte in die Höhe schrau-ben. Die Europahalle scheint dafür ja das ideale Pflaster zu sein. So ist Heike Henkels Weltrekordsatz aus dem Jahr 1992 immer noch Deutscher Hallenrekord und die übersprungenen 2,05 Meter von Blanca Vlasic, als sie 2009 gegen Ariane Friedrich - ebenfalls 2,05 Meter - verlor, sind weltweit die höchste Höhe, die nicht zum Sieg gereicht hat.

Neben den Sprüngen wird es bei den Männern bei den Laufdisziplinen zur Sache gehen. Über die 60 Meter geht es sowohl flach als über die Hürden. Auf der Rundbahn werden die 400 Meter, die 1.500 Meter sowie die 3.000 Meter ausgetragen. Die Frauen starten ebenfalls über die 60 Meter flach und Hürden, dazu noch über die 400 Meter und 3.000 Meter.
Zu weiteren Stars beim BW-Bank-Meeting 2011 gab sich Alain Blondel bei der Pressekonferenz in der BW-Bank in Karlsruhe gewohnt geheim-nisvoll: "Einige Verträge mit deutschen Stars sind schon unterschriftsreif - aber eben noch ist da nichts fix. Es wird noch eine Weile dauern, bis wir weitere Namen vermelden können."

Der Vorverkauf für die Tickets beginnt heute, 7. Dezember. Die Preise sind erneut gleich geblieben. In der Kategorie 1 kosten die Karten 24,50 Euro, in der 2. Kategorie 19,50 Euro und mit Ermäßigung 14,50 Euro. Alle Preise verstehen sich inkl. Vorverkaufsgebühr und gesetzlicher Mehrwertsteuer. Auch der Sonderrabatt für Vereine (für zehn gekaufte Eintrittskarten gibt es eine Freikarte derselben Kategorie dazu) bleibt bestehen. Karten können schriftlich oder telefonisch bei der Tourist Information am Hauptbahnhof Karlsruhe bestellt werden. Außerdem können Karten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Zudem gibt es Tickets über das Kartentelefon +49 (721) 25000 sowie über das Internet unter www.eventim.de. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bw-bank-meeting.de.

Kontakt

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK)
Festplatz 9
D-76137 Karlsruhe
Philipp Schätzle
Pressereferent
Social Media