Positive Resonanz für Kompaktstudium Honorarberatung

Erster Jahrgang schließt mit Bestnoten ab
(lifePR) (Oestrich-Winkel, ) Der deutschlandweit erste, von der EBS Executive Education angebotene Studiengang zum Thema Honorarberatung auf Universitätsniveau ist bei den Teilnehmern des ersten Jahrgangs auf sehr positive Resonanz gestoßen. Aufbauend auf einem bereits umfassenden fachlichen Beratungs-Know-how wurden den Studiengangteilnehmern die Spezifika der Honorarberatung vermittelt.

Genauso heterogen wie sich der Honorarberatungsmarkt darstellt, war auch die Zusammensetzung der Teilnehmer des ersten Jahrgangs im Kompaktstudium Honorarberatung. Unter ihnen befanden sich nicht nur ehemalige Banker und bisher auf Provisionsbasis bzw. auf Mischvergütungsformen agierende Berater, sondern auch bereits auf reiner Honorarbasis arbeitende Interessenten. "Auch als langjährig auf dem Gebiet der Honorar- und Versicherungsberatung Tätiger, hat mir das Studium an der EBS insbesondere hinsichtlich der rechtlichen, steuerlichen und regulatorischen Aspekte der Honorarberatung wesentliche neue Erkenntnisse gebracht. Der enge Austausch mit Referenten und Kommilitonen ist darüber hinaus ein ganz wesentlicher Pluspunkt des Studienganges. Der hohe Anspruch an die EBS Business School wurde vollumfänglich erfüllt", beschreibt Alexander Bähr, Honorar- und Versicherungsberater aus Neustadt an der Weinstraße, seine Eindrücke.

Ziel des Kompaktstudiums Honorarberatung ist es, bereits tätigen bzw. angehenden Honorarberatern das für diese Spezifikation erforderliche Rüstzeug an die Hand zu geben. Die Teilnehmer sollen so die Fähigkeit erlernen, aufbauend auf den Besonderheiten des Marktes ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu entwickeln. Dass es hierbei nicht nur eine Erfolgsformel gibt, zeigten auch die Vorträge diverser Praxisvertreter, die das gesamte Spektrum der Honorarberatung abdeckten.

Darüber hinaus wurden die rechtlichen und steuerlichen Besonderheiten und Implikationen im Bereich der Honorarberatung ebenso behandelt, wie die zahlreichen regulatorischen Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene. Abgerundet wurde das Programm durch Vorträge zu Produktlösungen, zu Beratungsprozessen und zur Ethik der Honorarberatung. "Ein Programm wie dieses hat bisher am Markt gefehlt. Es baut perfekt auf bereits vorhandenem Beratungs- und Produktwissen auf und liefert die entscheidenden Einblicke und Kenntnisse im Bereich der Honorarberatung", bestätigt Frank Seidel, Vermögensverwalter aus Wiesbaden und Teilnehmer des ersten Jahrganges.

Die Abschlussklausur fand am 4. Dezember 2012 statt.

Der nächste Jahrgang des Kompaktstudiums Honorarberatung läuft vom 11. bis zum 15. April 2011.

Die Studiengebühren betragen € 2.250 bzw. ermäßigt € 2.100 jeweils zzgl. der gesetzlichen MwSt. Interessenten erhalten weitere Informationen bezüglich Studienverlauf, Bewerbungsverfahren und -voraussetzungen unter:
www.ebs-finanzakademie.de/....

Über das Angebot der EBS Finanzakademie ist die EBS Executive Education seit knapp 20 Jahren als Pionier im Bereich der Aus- und Weiterbildung von Finance-Professionals tätig und gilt als die Referenz in der Ausbildung zum Certified Financial Planner (CFP) und zum Certified Foundation and Estate Planner (CFEP). Darüber hinaus werden zahlreiche offene und firmenindividuelle Post-Graduate-Programme in den Bereichen Beratungskompetenz, Kapitalmarktprodukte und Alternative Investments angeboten.

Kontakt

PFI Private Finance Insitute / EBS Finanzakademie
Hauptstraße 31
D-65375 Oestrich-Winkel
Prof. Dr. Rolf Tilmes
Wissenschaftlicher Leiter
EBS Business School
Social Media