Freezers verpflichten Nationalspieler Christoph Schubert

346-maliger NHL-Verteidiger unterschreibt bis 2012
(lifePR) (Hamburg, ) Die Hamburg Freezers haben sich mit Christoph Schubert (28) verstärkt. Der Verteidiger wechselt vom schwedischen Klub Frölunda Indians an die Elbe und unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2011/2012. Schubert, der in der NHL in 346 Spielen für Ottawa sowie Atlanta auflief, wurde am heutigen Mittwoch in Hamburg auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Der 54-malige Nationalspieler trainiert am Donnerstag um 10 Uhr erstmals mit den Freezers in der Volksbank Arena und soll am Sonntag, 12. Dezember (14:30 Uhr) im nächsten Heimspiel gegen die Adler Mannheim sein Debüt geben.

"Heute ist ein guter Tag für die Hamburg Freezers. Wir freuen uns sehr, dass Christoph sich für uns entschieden hat. Das ist ein Sieg für die Hamburg Freezers, ohne gespielt zu haben", freute sich Freezers Geschäftsführer Michael Pfad über den geglückten Transfer.

Auch Trainer und Sportdirektor Stéphane Richer zeigte sich zufrieden: "Die Vertragslaufzeit ist ein richtungweisendes Signal an unsere Fans und Partner. Christoph ist ein sehr stabiler, präsenter und aggressiver Spieler mit Führungsqualitäten. Wir bauen hier etwas für die Zukunft auf und Christoph wird ein bedeutender Teil davon werden."

"Ich wollte mich unbedingt längerfristig binden und bin den Freezers sehr dankbar, dass ich ein Teil des Umbruchs sein darf. Ich wollte in einem Club spielen, der in Zukunft etwas erreichen kann. Nach Hamburg bin ich gekommen, um gutes Eishockey zu spielen und meinen Teil dazu beizutragen, irgendwann einmal eine Meisterschaft zu feiern", erklärte Christoph Schubert.

Christoph Schubert wurde am 5. Februar 1982 in München geboren. Der 190 cm große und 107 kg schwere Verteidiger begann seine Karriere in der Saison 99/00 beim EV Landshut in der Oberliga. Nach 55 Spielen mit sieben Toren und fünf Vorlagen wechselte er für zwei Spielzeiten nach München. Für die Barons absolvierte Schubert 124 DEL-Partien, schoss 14 Treffer und lieferte 20 Assists. Zudem gab er im Alter von 19 Jahren sein Nationalmannschaftsdebüt bei den Weltmeisterschaften 2001 in Deutschland. Im gleichen Jahr wurde Schubert von den Ottawa Senators im NHL-Entry-Draft in der vierten Runde an 127. Position ausgewählt und wechselte 2002 nach Nordamerika.

Dort spielte der Verteidiger zunächst drei Jahre für das Farmteam von Ottawa, die Binghamton Senators, in der AHL. 2005 unterzeichnete Schubert einen neuen Vertrag in Ottawa und kam fortan nur noch in der NHL zum Einsatz. Vier Jahre stand der 28-Jährige für die Senators auf dem Eis und zog 2007 mit seinem Team bis in die Finalserie um den Stanley Cup ein. In der Saison 2009/2010 trug Schubert das Trikot der Atlanta Trashers und schraubte seine NHL-Bilanz auf 346 Einsätze, 25 Tore sowie 49 Vorlagen. In der AHL absolvierte der Verteidiger insgesamt 231 Partien, markierte 16 Treffer und lieferte 43 Assists. Im Sommer dieses Jahres folgte dann der Wechsel zu den Frölunda Indians nach Schweden, wo er in der Eliteserien 23 Mal auf dem Eis stand und vier Torvorlagen gab. Für die Deutsche Nationalmannschaft absolvierte Christoph Schubert bislang 54 Länderspiele (6 Tore/9 Assists) und nahm an fünf Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin teil.

Bei den Hamburg Freezers erhält der 28-Jährige das Trikot mit der Rückennummer 20.

Kontakt

HEC Hamburg Eishockeyclub GmbH
Hellgrundweg 50
D-22525 Hamburg
Christoph Wulf
Pressesprecher
Thomas Bothstede
Leiter Kommunikation
Social Media