Internationales Profil der Fachrichtung Nautik und Seeverkehr weiter geschärft

Centre of Maritime Studies in "Maritime Industry Foundation Knowledge Centre" aufgenommen
(lifePR) (Bremen, ) Anfang Dezember wurde das Centre of Maritime Studies der Hochschule Bremen als neues Mitglied in das in London ansässige und international tätige "Maritime Industry Foundation Knowledge Centre" aufgenommen. Die Maritime Industry Foundation wurde als Non-Profit Stiftung u.a. vom BIMCO (Baltic and International Maritime Council) und der IMO (International Maritime Organisation) ins Leben gerufen. Zielsetzung der Maritime Industry Foundation ist die Förderung des Austauschs zwischen den einzelnen Mitgliedern und politischen Entscheidungsträgern sowie die Verbreitung und Diskussion neuester Entwicklungen und Trends in der Seeverkehrswirtschaft.

Studiendekan Prof. Dr. Thomas Pawlik sieht den Beitritt zum "Maritime Industry Foundation Knowledge Centre" als einen weiteren Baustein in der traditionell internationalen Ausrichtung der Fachrichtung Nautik und Seeverkehr der Hochschule Bremen. Pawlik: "Auch im Lehrangebot verstärken wir unser internationales Profil. So konnten beispielsweise in diesem Semester die Studierenden des Centre of Maritime Studies Seminare bei Dr. Maria Progoulaki von der griechischen University of the Aegean, Dr. Gordon Wilmsmeier von der Edinburgh Napier University, Dr. Erik Fridell vom Schwedischen Umweltinstitut IVL sowie beim philippinischen Unternehmer Enrico Lobrigo belegen." An der Fachrichtung Nautik und Seeverkehr studieren derzeit annähernd 600 Studierende in den Studiengängen Nautik sowie Shipping and Chartering.

Weitere Informationen ...

... über das Maritime Industry Foundation Knowledge Centre: http://www.maritimeindustryfoundation.com/...
... über das Centre of Maritime Studies: http://www.hs-bremen.de/...

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media