Macht und Magie heimischer Heilpflanzen

TDM - Traditionelle Deutsche Medizin
Macht und Magie heimischer Heilpflanzen (lifePR) (Mainz, ) Auch Deutschland hat eine traditionelle Medizin! Sie basiert auf Pflanzen und besteht aus fünf Elementen. Entdeckt und erstmals in einen systematischen Zusammenhang gebracht hat das Hans Lauber. Nach jahrelangen Recherchen eröffnet der Medizin-Autor uns jetzt einen faszinierenden Blick auf die Wurzeln unserer Heilkunde. Sein Buch "Macht und Magie heimischer Heilpflanzen", erschienen im Kirchheim Verlag, Mainz, steckt voller spannender Erkenntnisse. Geschrieben mit Herzblut von einem Menschen, der es versteht, Dinge auf den Punkt zu bringen.

Die fünf Elemente der Traditionellen Deutschen Medizin
Unter dem Begriff "TDM Traditionelle Deutsche Medizin" versammelt Hans Lauber fünf Elemente. Sie sind die Grundbestandteile unserer Medizin. Diese hat sich aus der mittelalterlichen Kloster-Medizin der Hildegard von Bingen und aus der Natur-Medizin des großen Arztes Paracelsus heraus entwickelt. Drittes und viertes Element im Bunde sind die sanfte Homöopathie nach Samuel Hahnemann und die Empfehlungen der lebensklugen Pflanzen-Pfarrer wie zum Beispiel Sebastian Kneipp. Das fünfte Element stellt die individuelle Apotheken-Medizin dar.

Magische Heilpflanzengärten, vergessene Wirkstoffe und Pflanzenzauber für die Liebe
Das 160 Seiten starke Werk besteht aus zwei Teilen: In "Fünf Elemente der Traditionellen Deutschen Medizin" führt der Autor den Leser in 20 Heilpflanzengärten in Klöstern, in Botanischen Gärten, bei Heilpflanzenfirmen, bei Bauern und draußen in der Natur. Er stellt die einzelnen medizinischen Disziplinen vor und setzt einen Fokus auf die von der offiziellen Medizin häufig vergessene Natur-Medizin mit ihren heilmächtigen Wildpflanzen, urgesunden Waldpilzen und dem vor Vitalität strotzenden Streuobst. Gemeinsam mit dem Autor geht es schließlich auch auf Entdeckungsreise in die magische Welt der geheimnisvollen Liebes- und Zauberpflanzen.

Heilpflanzen-Praxis, Pflanzen-Geschichte und was die Brüder Grimm und Richard Wagner schon gewusst haben müssen
In Teil zwei geht es hinein in die Praxis. Dreißig heimische Heilpflanzen werden ausführlich auf jeweils einer Doppelseite vorgestellt. Man erfährt Informatives zur Pflanzen-Geschichte und Spannendes zur Wirkungsweise. Und natürlich wird auch aufgezeigt, und wie die Heilpflanzen zu Hause angewendet werden können. Hochinteressant sind die Ausführungen des Autors zu den sprachlichen Wurzeln unserer Heilpflanzen. Sie zeigen, wie tief verwurzelt die Pflanzen in den Mythen des deutschen Sprachraums sind, etwa der "Schlafdorn" Weißdorn, der schon bei den Brüdern Grimm und bei Richard Wagner eine wichtige Rolle spielt. Erarbeitet hat Hans Lauber die Hausapotheke zusammen mit Ursel Bühring, Gründerin der Freiburger Heilpflanzenschule.

Ein tolles Extra sind die farbigen Ausklapptafeln
Im "Heilkundeatlas" findet der Leser die 40 wichtigsten deutschen Heilpflanzengärten, dargestellt auf einer Deutschland-Karte. Die "Hausapotheke" zum Ausklappen zeigt die 30 wichtigsten Heilpflanzen auf einen Blick - zusammen mit ihrer jeweils wichtigsten Anwendungs-Empfehlung.

Auch ausführliche Experten-Gespräche enthält das Buch: etwa mit Dr. Johannes Mayer von der Universität Würzburg. Er fordert, dass unabhängige Institute endlich das gewaltige pflanzliche Heilwissen der Klöster umfassend auswerten sollten. Damit könnte ein Beitrag zu einer deutlichen Senkung der Gesundheitskosten geleistet werden.

Hans Lauber, Medizin- und Ernährungsautor, hat seit zehn Jahren seinen Lebensstil-Diabetes (Typ-2-Diabetes) durch seine von Ärzten empfohlene Methode aus "Messen, Essen, Laufen" ohne Medikamente im Griff. Das Beiratsmitglied der Deutschen Diabetes-Stiftung ist Autor der Diabetes-Bestseller "Fit wie ein Diabetiker" und "Schlemmen wie ein Diabetiker" sowie des Ernährungs-Ratgebers "Schönkost".

Siehe auch www.lauber-methode.de

Kontakt

Verlag Kirchheim & Co GmbH
Kaiserstr. 41
D-55116 Mainz
Ursula Zehnter
Buch-Marketing

Bilder

Social Media