Karlsruher Hochzeits- und Festtage 2011 - die Nr. 1 in Baden

(lifePR) (Karlsruhe, ) .
- Der kleine / große Unterschied zwischen Mann und Frau - Diplom Psychologe Michael Thiel zu Gast am 15. Januar 2011
- Mit Liebe zum Genuss - Konditoren und Gastronomen stellen sich vor
- Für immer und ewig - individuelle Hochzeitsringe und Schmuck

Auch mit dem kleinen und doch manchmal recht großen Unterschied zwischen Mann und Frau befasst sich der Diplom Psychologe Michael Thiel in seiner täglichen Arbeit als Paartherapeut. Seit über 20 Jahren sammelt er bereits als Kinder-, Erwachsenen- und Paartherapeut Erfahrungen auf dem therapeutischen Gebiet. Auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen 2011 ist der aus den Medien bekannte Psychologe am 15. Januar 2011 zu Gast und beantwortet Fragen rund um Heiraten und Beziehung sowie zu den weiblichen und männlichen Besonderheiten.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit 160 Ausstellern auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen 2011 wieder ein weites und vielfältiges Spektrum zur Hochzeits- bzw. Festtagsgestaltung bieten können. Die Besucher können sich über aktuelle Trends informieren, sich von der Modenschau inspirieren lassen und ihr Glück bei den Verlosungsaktionen versuchen", erklärt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Mit Liebe zum Genuss - Konditoren und Gastronomen stellen sich vor

"Liebe geht durch den Magen" - so lautet ein landläufiger Spruch. Bei den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen sorgen einige Aussteller in dieser Weise für noch mehr Liebe. Fröhlich's Kuchenwerkstatt beweist mit einer Auswahl aus 24 Geschmacksrichtungen, dass es für jeden Geschmack eine Torte gibt. Seine Tortenkreationen verwöhnen nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge. In den Genuss von Petits Fours kommen Besucher am Stand der Konditoren-Innung, die Hochzeitstorten auf der Messe präsentiert.

Weiterhin stellen sich vielfältige und außergewöhnliche Locations vor: der Waldknechthof - von Michelin mit dem Bib Gourmand und im Feinschmecker 2011 als Hotel ausgezeichnet - im Gourmetdorf Baiersbronn, das Gasthaus Löwenthor mit einer Tradition seit 1702 und die Jugendstilvilla Hotel Hahn in Gondelsheim, die Palazzo Halle - ein Zeugnis der Industriearchitektur aus dem 19. Jahrhundert in Karlsruhe, das Renaissance Karlsruhe Hotel, Ruland's Thermenhotel in Bad Herrenalb, das in den Weinbergen gelegene Schloss Eberstein, das Hotel-Restaurant Villa Hammerschmiede im Pfinztal sowie das Walk'sche Haus in Weingarten.

Für immer und ewig - individuelle Hochzeitsringe und Schmuck

Seit ca. 2.000 Jahren kennt man den Brauch, einen Ring als Symbol für die Ehe zu tragen. War dies bis zum Mittelalter noch eine reine Frauensache, so tragen seit dem 14. Jahrhundert auch Männer einen Ring. Traditionell trägt man in Deutschland den Ehering an der rechten Hand - der rechtschaffenen, reinen Hand - und nur den Verlobungsring an der linken. In anderen Ländern gilt die linke Hand als diejenige, die zum Herzen weist, so dass dort der Ehering links getragen wird.

Auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen stellt eine große Auswahl an Juwelieren und Goldschmieden ein breites Spektrum an Eheringen und Schmuck vor. Norbert Rentschler von der Mokume Gane Werktstatt in Pforzheim präsentiert beispielsweise die neu entworfenen Ringe, die er in der alten japanischen Mokume Gane Technik ("Holzmaserung in Metall") aus verschiedenfarbigen Edelmetallen kreiert hat.

Heinz Laible von Schmuck Concepte in Karlsruhe zeigt Yin und Yang Ringe als Freundschafts- und Verlobungsringe in Feinsilber mit Feingoldnuggets. Schon im Altertum stand Silber für das weibliche Prinzip und für den Mond und Gold für das männliche Prinzip und für die Sonne. Bei den Yin und Yang Ringen wurden diese beiden Polaritäten ästhetisch zu einem Ganzen zusammengefügt. Eine weitere Neuheit sind die abstrahierten Engelsanhänger in Gelb-, Rot- und Weißgold, die als Brautschmuck gedacht sind. Der gefasste Diamant symbolisiert mit seiner hohen Lichtbrechung das Licht der Liebe, das ewig strahlen soll.

Mit ihrem neuen Trauringmodell PERFEKT IM UNPERFEKTEN kreiert die Schmuckdesignerin Elke Mitscha ein Sinnbild der Verbindung, die trotz der Unterschiede zweier Menschen auch immer wieder ihre Gemeinsamkeiten hervorhebt. PERFEKT IM UNPERFEKTEN ist durch seine unregelmäßige Außenform gekennzeichnet. Ein Ring - aber nicht ganz rund, fügt man jedoch beide Ringe aneinander, wird man feststellen, dass es Abschnitte und Bereiche gibt, die wunderbar harmonieren, an anderen Stellen werden die Unterschiede deutlich.

Weiterhin präsentiert Frank Gerlach Goldschmied Juwelier aus Straubenhardt den Trauring-Konfigurator der Fischer Ideenschmiede, mit dem Paare ihre eigenen Ringe je nach Geschmack und Budget entwerfen können. Jeder Designschritt wirkt sich auf die Preisanzeige aus, so dass die Kreativen den finanziellen Aspekt nicht aus den Augen verlieren.

Weitere Informationen sind unter www.karlsruher-hochzeitstage.de zu finden

Veranstaltungsort: Kongresszentrum Karlsruhe, Festplatz 9, 76137 Karlsruhe
Öffnungszeiten: Samstag, 15. Januar, und Sonntag, 16. Januar 2011, 10 - 18 Uhr
Eintrittspreise: Tageskarte: 9,00 € / Tageskarte Onlineshop: 7,00 €
Ermäßigte Karte: 7,00 € (Studierende, Schüler, Rentner, Menschen mit Behinderung oder gegen Gutschein-Vorlage) / Nachmittagskarte (ab 16:00 Uhr): 5,00 €

Kontakt

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK)
Festplatz 9
D-76137 Karlsruhe
Daniela Lang
Isabelle Bohnert
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferentin
Social Media