"Weihnachten für die Tiere" im Nationalpark Harz für Groß und Klein am 15.12. in Drei Annen Hohne

(lifePR) (Wernigerode, ) Schon seit zwei Wochen sorgen Schnee und Kälte für winterliche Verhältnisse im Harz. Viele Menschen freuen sich über die idealen Bedingungen zum Skilaufen und Rodeln. Was aber machen die Tiere im Wald bei diesen Bedingungen? Wie überleben sie und kommen durch den Winter ganz ohne Fütterung durch die Menschen? Dieser Frage wollen wir bei unserer alljährlichen Aktion "Weihnachten für die Tiere des Waldes" nachgehen.

Am Mittwoch, den 15. Dezember 2010, treffen wir uns um 14.30 Uhr am Nationalparkhaus auf dem Parkplatz in Drei Annen Hohne, um nach Tierspuren zu suchen, Überwinterungsstrategien von Tieren und Pflanzen kennen zu lernen  und mit selbst gebastelten Girlanden den Tieren einen Weihnachtsbaum zu schmücken. Bitte bringen Sie keine Leckerbissen für die Tiere mit - denn wilde Tiere überleben ohne uns und jede Fütterung ist ein Eingriff in den Naturkreislauf. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Kinder, Eltern und Großeltern beim Schmücken unseres Weihnachtsbaumes mithelfen.

Für unsere organisatorische Vorbereitung wären wir für eine Anmeldung unter der Telefonnummer 03943 / 5502-15 (Irmtraud Theel, Umweltbildung) dankbar.

Kontakt

Nationalpark Harz
Lindenallee 35
D-38855 Wernigerode
Dr. Friedhart Knolle
Marketing & Regionalentwicklung
Presse, Marketing & Regionalentwicklung

Bilder

Social Media