Keltischer Ringwall Otzenhausen

(lifePR) (Saarbrücken, ) "Es ist dieser 'Ring von Hautzenhausen' eine so gigantische Anlage, daß man sie eher für ein Werk der Titanen als ein von Menschenhand geschaffenes Werk betrachtet." (Baron Emil d'Huart 1846).

Der keltische Ringwall befindet sich nördlich der Ortslage Otzenhausen.

Mit seiner dreieckigen Form umgrenzt der Ringwall den südwestlichen Teil des 695m hohen Dollberges. Er gliedert sich in eine Hauptanlage und eine Voranlage mit Vorwall im Süden. Die Ausdehnung beträgt in Ost-Westrichtung 460 m, in Nord-Süd Richtung 647m. Mit dem Vorwallbereich zusammen ergibt sich eine Gesamtfläche von 18,5 Hektar. Somit gilt der Ringwall Otzenhausen als eine der größten keltischen Befestigungsanlagen. Die Länge der Steinwälle, die sich aus dem Versturzmaterial der ehemaligen Wehrmauern zusammensetzen, beträgt insgesamt rund 2.500 m. Die Ausbauphase des keltischen Oppidums wird in die Zeit der gallischen Kriege um 70 vor Christus datiert. Bei einer Basis von 40 Metern erreicht der imposante Nordwall noch heute 12 Meter Höhe. Die steinerne Treppe aus dem Jahr 1836 ermöglicht einen unbeschwerlichen Aufstieg.

Von Mai bis Oktober finden regelmäßige Führungen statt. Weitere Informationen sowie individuelle Termine zu Führungen sind erhältlich bei der Tourist Information Nonnweiler; Trierer Str. 9; 66620 Nonnweiler; Tel: 06873- 66076; Fax: 06873-66078, E-mail: tourist@nonnweiler.de; Internet: www.nonnweiler.de

Kontakt

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Franz-Josef-Röder-Str. 17
D-66119 Saarbrücken
Sabine Caspar
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse / Kommunikation
Susanne Renk
Presse / Kommunikation
Pressereferentin
Catherine Fabre
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse/Kommunikation
Social Media