GABRIELE LANGENDORF - "Atmosphärische Störungen"

Malerei und Zeichnung / Städtischen Galerie Neunkirchen (Marienstraße 2, Bürgerhaus) bis 23. Januar 2011
(lifePR) (Saarbrücken, ) Unter dem Titel "Atmosphärische Störungen" präsentiert die Städtische Galerie Neunkirchen bis 23. Januar 2011 das malerische und zeichnerische Werk von Gabriele Langendorf. In ihrer bislang umfassendsten Einzelausstellung im Saarland gibt die im badischen Rheinfelden geborene Künstlerin, die seit 2006 Professorin für Malerei an der Hochschule der Bildenden Künste Saar ist, erstmals einen repräsentativen Überblick über ihr gesamtes künstlerisches Schaffen der Jahre 2003 bis 2010.

Zentrales Thema der gegenständlichen Kunst Gabriele Langendorfs ist das ambivalente Verhältnis von Zivilisation und Natur. In großformatigen Landschafts- und Schiffsbildern setzt sich die Künstlerin mit Innen- und Außenräumen auseinander, mit rätselhaften Orten und mit dem Unterwegssein. Doch meist deuten nur indirekte Hinweise auf den Menschen im 'Naturraum'. Seine ausdrückliche Abwesenheit, die unheilvoll-schöne Ästhetik der Szenerien und kaum wahrnehmbare Störungen durchbrechen beständig die 'romantische' Stimmung dieser Landschaften.

Mehrdeutig und hintersinnig präsentieren sich auch die Arbeiten auf Papier, in denen die menschliche Figur wieder Eingang in Langendorfs Bildwelt findet. Neben Bleistiftzeichnungen im Miniaturformat, deren aus Reisekatalogen entlehnte Motive von abenteuerlichen Begegnungen mit der Natur handeln, sind es insbesondere die Arbeiten der jüngsten Werkgruppe "Atmosphärische Störungen", die eine neue Form von Ironie und subtilem bildnerischen Witz in der Kunst Gabriele Langendorfs manifestieren. Die skurrilen, aus malerischen Zufallsprodukten, etwa einer Pinselspur oder einem Farbfleck, entwickelten Bildgeschichten, in denen sich kleine Figuren in Schutzanzügen bei Katastropheneinsätzen und Umwelt-Störfällen abmühen, erinnern in ihrer pointierten Komik an Cartoons und thematisieren doch zugleich drängende Fragestellungen der Zeit.

Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 10-12.30 Uhr und 14-17 Uhr, Do 10-12.30 Uhr und 14-18 Uhr, Sa 14-17 Uhr, So/Feiertag 14-18 Uhr. Geschlossen am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar.

Eine kostenlose öffentliche Führung findet am 16. Januar 2011 um 15.00 Uhr statt. Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog (112 S.) mit zahlreichen Abbildungen zum Preis von 19.80 €.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Städtische Galerie Neunkirchen, Marienstraße 2, 66538 Neunkirchen, Tel. (06821) 2900621, Internet: www.staedtische-galerie-neunkirchen.de.

Kontakt

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Franz-Josef-Röder-Str. 17
D-66119 Saarbrücken
Sabine Caspar
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse / Kommunikation
Susanne Renk
Presse / Kommunikation
Pressereferentin
Catherine Fabre
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse/Kommunikation
Social Media