Olivia Newton-John: Mein Leben nach Brustkrebs

Mamma Mia! Das Brustkrebsmagazin 1/2011 (lifePR) (Kronberg, ) An den Tag, an dem sie die Diagnose Brustkrebs erhielt, erinnert sich Olivia Newton-John, als wäre es gestern gewesen: "Ich weiß, das klingt vielleicht verrückt. Aber als ich die Diagnose erhielt, konnte ich zunächst nur lachen", erzählt sie. Das war vor 18 Jahren. Heute engagiert sich die 62-Jährige für Aufklärung und Früherkennung. "Ich betrachtete jede Gelegenheit, in der ich das Bewusstsein der Gesellschaft auf das Thema Brustkrebs lenken kann, als Geschenk", so die Sängerin in der aktuellen Ausgabe des Brustkrebsmagazins Mamma Mia!. Um Frauen bei ihrer Selbstuntersuchung zu unterstützen, entwickelte sie gemeinsam mit Ärzten eine Tasthilfe, die kleine Knoten in der Brust vergrößert, damit sie besser spürbar sind.

Rund zehn Millionen Dollar investierte Newton-John in den vergangenen Jahren in Brustkrebsprojekte. Im Sommer dieses Jahres eröffnete sie in ihrer Heimatstadt Melbourne, Australien, das "Olivia Newton-John Cancer and Wellness Center". "Wellness deshalb, weil ich davon überzeugt bin, dass man Krebs nicht nur körperlich heilen kann. Vielmehr ist ein ganzheitlicher Ansatz gefragt", erklärt sie den Namen des Krebszentrums.

"Es macht Betroffenen Mut, wenn ehemalige Brustkrebspatientinnen von ihrer Krankheit und dem Leben danach erzählen", weiß Eva Schumacher-Wulf, Chefredakteurin des Brustkrebsmagazins Mamma Mia!. "Es müsste mehr Frauen geben, die sich wie Olivia Newton-John für Aufklärung und Früherkennung einsetzen. In Anbetracht der Tatsache, dass allein in Deutschland rund 57.000 Frauen jedes Jahr an Brustkrebs erkranken und knapp 20.000 daran sterben, kann nicht oft genug über die Krankheit und die Bedeutung der Früherkennung berichtet werden", so Schumacher-Wulf.

Weitere Informationen:

Offizielle Webseite: www.olivianewton-john.com/

Liv Aid: Tasthilfe für Selbstuntersuchung der Brust: www.liv.com Mamma Mia! Das Brustkrebsmagazin: www.mammamia-online.de

Kontakt

GeKo Verlag GbR
Altkönigstr. 31
D-61476 Kronberg
Eva Schumacher-Wulf
Chefredaktion

Bilder

Social Media