"Kali, Kohle und Kanal - Industriekultur in der Region Hannover"

Einladung zur Buchvorstellung
(lifePR) (Hannover, ) Im 19. und frühen 20. Jahrhundert war die Region Hannover eines der größten deutschen Industriezentren. Firmen wie Hanomag, Pelikan und Continental haben den Namen Hannovers in die ganze Welt getragen. Die Produktionsstätten von Gummi, Stahl und Maschinen prägen noch heute das Stadtbild, auch der unter- und oberirdische Abbau von Bodenschätzen hat unübersehbare Spuren hinterlassen.

150 Jahre Industriekultur in der Region dokumentiert das neue Buch "Kali, Kohle und Kanal" Hannover", das jetzt im Hinstorff Verlag erschienen ist: Ein reich bebilderter Rückblick, der nicht nur die Bau-, Technik- und Firmengeschichten näher beleuchtet, sondern sich auch auf die Zeugnisse der regionalen Verkehrsentwicklung und wesentlichen Aspekte der Sozialgeschichte bezieht.

Die Anfänge der Zuckerindustrie in Gehrden, unterirdische Bergbauwelten in Barsinghausen oder Sehnde, das erste Dampfkraftwerk in Stöcken werden ebenso berücksichtigt wie die alten Arbeiterviertel zwischen Ricklingen und Limmer. Herausgeber Prof. Dr. Axel Priebs, Dezernent für Umwelt, Planung und Bauen der Region Hannover, und die Autoren Christiane Schröder, Sid Auffarth und Manfred Kohler geben auf über 300 Seiten einen Einblick, wie sich Wirtschaft, Landschaft und Alltag im Verlauf der Umwälzungen verändert hat. Begleitend zum Buch hat die Region Hannover außerdem fünf Routen der Industriekultur herausgearbeitet, auf denen Interessierte bei Spaziergängen, Radfahrten oder Wanderungen in vergangene Arbeits- und Alltagwelten eintauchen können.

Zur öffentlichen Präsentation von "Kali, Kohle und Kanal" am
Donnerstag, 16. Dezember 2010, 10.30 Uhr,
Historisches Museum Hannover, Pferdestraße 6, 30159 Hannover

lade ich Sie herzlich ein. Neben Prof. Priebs werden Dr. Heinrich Jagau, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hannover, und Eva Maria Buchholz, Leiterin des Buchverlages Hinstorff, das neue Buch vorstellen.

Ich würde mich freuen, Sie im Historischen Museum begrüßen zu können. Ein Rezensionsexemplar von "Kali, Kohle und Kanal" stellen wir Ihnen natürlich auch gerne zur Verfügung.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Klaus Abelmann
Region Hannover
Kommunikation
Social Media