IKK Südwest mit positivem Finanzergebnis 2010 in Höhe von 14,9 Millionen Euro

Die IKK Südwest erhebt auch im Jahr 2011 garantiert keinen Zusatzbeitrag – Mehr als 40.000 Neumitglieder in 2010
(lifePR) (Saarbrücken, ) Als eine der wirtschaftlichsten Krankenkassen in Deutschland setzt die IKK Südwest ein klares Signal für die Zukunft und garantiert, auch im Jahr 2011 von ihren Mitgliedern keinen Zusatzbeitrag zu erheben. Dies hat der Verwaltungsrat in seiner Sitzung am 14. Dezember 2010 beschlossen.
Im zurückliegenden Jahr wendete die IKK insgesamt 1,05 Milliarden Euro für die medizinische Versorgung ihrer Versicherten auf. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Steigerung um 4,90 % pro Mitglied. Der Löwenanteil der Ausgaben entfällt dabei auf die Krankenhauskosten, die auf 334,8 Millionen Euro angestiegen sind (plus 5,80 % pro Mitglied).
Die Kosten für die ambulante ärztliche Versorgung betragen rund 202,2 Millionen Euro (Steigerung von 6,42 % pro Mitglied). Bei den Arzneimitteln verzeichnet die IKK Südwest im Jahr 2010 Ausgaben in Höhe von 164,27 Millionen Euro (Steigerung von 2,89 % pro Mitglied). „Trotz dieser Ausgabensteigerungen wird die IKK das Haushaltsjahr 2010 erneut mit einem Plus in Höhe von 14,9 Millionen Euro abschließen“, berichtet der Verwaltungsratsvorsitzende Gerhard Freiler.
Die IKK Südwest erwirtschaftet entgegen dem Trend in der Gesetzlichen Krankenversicherung schon seit Jahren Überschüsse, während viele Krankenkassen rote Zahlen schreiben und von ihren Versicherten Zusatzbeiträge in Höhe von mittlerweile bis zu 37,50 Euro monatlich fordern müssen.
„Aufgrund unserer positiven Finanzsituation müssen unsere Versicherten garantiert keinen Zusatzbeitrag zahlen“, verspricht Frank Spaniol, Vorstand der IKK Südwest, „somit bieten wir auch in Zukunft einen deutlichen Preisvorteil gegenüber anderen Krankenkassen“.
Nachdem die IKK Südwest bereits in diesem Jahr mehr als 40.000 Neumitglieder begrüßen konnte, rechnet sie im kommenden Jahr mit einem erneut überdurchschnittlichen Mitgliederwachstum. Schon jetzt gehört die IKK Südwest im deutschlandweiten Vergleich der gesetzlichen Krankenkassen zu den größten 25 Kassen, wie aus dem Ranking des Dienstes für Gesellschaftspolitik (dfg) zum Stichtag 1. Oktober 2010 hervorgeht.
Aktuell betreut die IKK Südwest rund 473.000 Mitglieder, über 680.000 Versicherte und mehr als 100.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Interessierte können die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr unter der kostenfreien IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder unter www.ikk-suedwest.de erreichen.

Kontakt

IKK Südwest
Berliner Promenade 1
D-66111 Saarbrücken
Roland Spengler
Pressesprecher
Kristin Dörr
Marketing
Referentin Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Social Media