Dekra Mängelreport 2011: Opel Insignia ist Spitze bei der Qualität

Sieg in der Kategorie "Beste Einzelwertung" mit geringster Mängelquote aller Fahrzeuge
DEKRA-Vertriebsleiter Erik Wakolbinger (li) und DEKRAGeschäftsführer Wolfgang Linsenmaier ( mi. re.) übergaben in Rüsselsheim den Pokal für die beste Einzelwertung aller getesteten Fahrzeuge an Opel-Vertriebs- und Marketingchef Alain Visser und Robert Ottolini (re), Opel-Qualitätschef (lifePR) (Rüsselsheim, ) Der Opel Insignia ist das Fahrzeug mit den wenigsten Mängeln. Das ist das Ergebnis des DEKRA-Mängelreports 2011. Mit einem Index von 96,1 Prozent mängelfreier Fahrzeuge errang der Insignia das beste Ergebnis aller getesteten Autos. Schon 2010 war mit dem Corsa ein Opel Sieger in der Kategorie "Beste Einzelwertung".

Die DEKRA erstellt mit dem jährlich erscheinenden Mängelreport eine typgenaue Auswertung in acht Fahrzeug-Typklassen und drei Laufleistungsbereichen. Die Ergebnisse von 15 Millionen Hauptuntersuchungen von 230 Fahrzeugmodellen fließen in den Mängelreport ein.

"Dieses tolle Ergebnis ist ein weiterer Beleg für die hohe Qualität unserer Fahrzeuge" sagte Alain Visser, Vice President Marketing, Sales und Aftersales, bei der Übergabe des Preises in Rüsselsheim. "Wir unterstreichen unseren Anspruch, in dem wir lebenslange Garantie bieten."

Wolfgang Linsenmaier, kaufmännischer Geschäftsführer der DEKRA Automobile GmbH: "Es freut mich, Opel wie im vergangenen Jahr zur besten Einzelwertung in der gesamten Auswertung zu gratulieren! Mit 96,1 Prozent Mängelfreiheit hat der Insignia über alle Fahrzeugklassen hinweg das beste Ergebnis erzielt".

Seit seiner Einführung 2008 hat der Insignia, das "Auto des Jahres 2009", für sein attrak-tives Design und seine innovative Technik über 40 internationale Auszeichnungen erhalten.

Das exklusiv im Werk Rüsselsheim gebaute Fahrzeug bietet eine breite Palette hochwertiger, innovativer Technologien. Maßstäbe in Fahrdynamik und Handling setzt das adaptive Fahrwerk FlexRide und das ebenfalls adaptive Opel-Allradsystem mit elektronisch gesteuerten Hinterachsdifferenzial mit begrenztem Schlupf (eLSD). Weitere "mitdenkende" Technologien wie die Bi-Xenon Scheinwerfertechnologie AFL+ mit neun verschiedenen Lichtfunktionen oder das Opel Frontkamerasystem mit Spurhalte-Überwachung und Verkehrsschild-Erkennung sind optional erhältlich. Bei Vielfahrern besonders beliebt sind die ergonomisch optimierten Sportsitze, die von den Orthopädie-Spezialisten der "Aktion Gesunder Rücken e.V." (AGR) zertifiziert sind.

Kontakt

Adam Opel AG
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Manfred Daun
Adam Opel GmbH
Leiter Produkt-Kommunikation Deutschland
Christof Birringer
Opel Communications
Manager Multi-Brand Communications Germany& Austria

Bilder

Social Media