Versandapotheke arzneimittel.de startet Kooperation mit Mang Medical One AG

arzneimittel.de - So geht Gesundheit heute!
(lifePR) (München, ) Die Versandapotheke arzneimittel.de hat das vollwertige Haarwachstumspräparat "MMO Hairplus" der Mang Medical One AG in ihr Sortiment aufgenommen. Arzneimittel.de ist damit Vertriebspartner für dieses neuartige Nahrungsergänzungsmittel, entwickelt von der Mang Medical One Gruppe. Unter der medizinischen Leitung des bekannten Schönheitschirurgen Prof. Dr. Dr. Werner L. Mang ist die Mang Medical One Gruppe eine der größten Klinikgruppen im Bereich der plastisch-ästhetischen Medizin und der Eigenhaartransplantation in Europa.

MMO Hairplus wurde als Wirkstoffkombination jeweils speziell für Männer und Frauen entwickelt, um gezielt gegen vorzeitigen Haarausfall vorgehen zu können. Dieses Präparat in Darreichung als Kapsel enthält unter anderem die haarwachstumsfördernden Substanzen Finasterid und Minoxidil. Wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe vervollständigen dieses wertvolle Nahrungsergänzungsmittel. Das Präparat für Männer enthält eine Wirkstoffkombination aus Zink, der Aminosäure Taurin und Polyphenolen zur Förderung des Haarwachstums. Darüberhinaus sind Vitamin B6, Selen und Kupfer in der für Männer empfohlenen Tagesdosis enthalten. Für Frauen sind in MMO Hairplus Traubenkern- und Grüntee-Extrakte, Zink und Taurin, sowie Eisen, Selen, Biotin und Vitamin B6 enthalten, um effektiv das Haar zu kräftigen und gesund zu erhalten.

Der typische Haarausfall bei Männern, die sogenannte androgenetische Alopezie, ist die Folge einer verkürzten Wachstumsphase der Kopfbehaarung aufgrund von genetischen und hormonellen Einflüssen. Das bedeutet, die Haare wachsen langsamer und fallen aus, bis schließlich die Kopfhaut nur noch teilweise oder überhaupt nicht mehr mit Haaren bedeckt ist. Aber auch Frauen können unter Haarausfall leiden. Zwar sind sie seltener von Haarausfall betroffen als Männer, doch sind es immerhin noch 30% die im Laufe ihres Lebens unter der androgenen Alopezie vom weiblichen Typ leiden. Im Gegensatz zu Männern sind Frauen jedoch eher von dünner werdendem Haar betroffen als von Glatzenbildung. Eine Haartransplantation stellt zwar die dauerhafteste Möglichkeit dar, sollte allerdings die letzte Option sein, das Haarproblem zu bewältigen. Daher steht im Vorfeld eine intensive Beratung und Betreuung der Patienten, um gemeinsam mit dem behandelnden Arzt zu allererst alle medikamentösen und physikalischen Möglichkeiten auszuschöpfen, um das Haarbild zu verbessern.

Die Mang Medical One Markenwelt finden Sie direkt unter http://www.arzneimittel.de/...

Kontakt

medivendis Agentur
Max-Planck-Straße 4
D-85609 Dornach bei München
Daniela Raiml
Marketing - Events - PR
Managerin
Tobias Boltze
Geschäftsführung
Geschäftsführung
Social Media