Sensor bringt Parkplatzinfo auf Handys

(lifePR) (Bad Windsheim, ) Spanische Forscher arbeiten an einem System, mit dem Autofahrer Informationen über den nächsten freien Parkplatz auf Smartphone, iPad oder Laptop erkennen können. Dafür sorgt ein 4 x 13 Zentimeter großes Modul mit Licht- und Magnetsensor, das in den Boden eingelassen wird und erkennt, ob sich darüber ein Fahrzeug befindet. Die Sensoren übertragen die Park-Daten an ein Kontrollzentrum, das die Informationen aufbereitet. Damit weiß das System genau, welche der überwachten Parkplätze belegt oder frei sind. Dies sei nach Angaben der Entwickler ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Systemen, die lediglich über die Zählung der ein- und ausfahrenden Fahrzeuge anzeigen, wie viele Plätze im Parkhaus frei sind. Das neue System hingegen soll auf Anzeigetafeln im Parkhaus sogar die Richtung zur nächsten freien Lücke anzeigen können.

Als Anwendungsbereiche sieht das Forscherteam der Universitat Politècnica Catalunya nicht nur Parkhäuser, sondern auch den Einsatz entlang wichtiger Straßenzüge. Dadurch sollen Autofahrer weniger Zeit mit der Parkplatzsuche verbringen und Sprit und Abgase sparen. Weitere Verwendungsmöglichkeiten sind gezielte Reservierungen von Behindertenparkplätzen und Informationen darüber, ob der Parkplatz aus Sicherheitsgründen ausreichend beleuchtet ist. Zudem soll das neue System bei der Parkraumbewirtschaftung die elektronische Online- Abrechnung von Parkgebühren nach der genauen Standzeit ermöglichen. Noch in diesem Jahr soll es in einem Versuchsbezirk in Barcelona installiert werden. ARCD

Kontakt

ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.
Oberntiefer Str. 20
D-91438 Bad Windsheim
Silvia Schöniger
ARCD
Pressestelle
Social Media