Mehr Lebensenergie durch Anregung der Akupunkturpunkte

Der TCM-Experte und Heilpraktiker Prof. Li Wu bietet einen umfassenden Leitfaden zur Einführung in die chinesische Medizin
(lifePR) (Murnau a. Staffelsee, ) In der westlichen Betrachtungsweise ist die Grundlage der Medizin die Physiologie des Körpers, also der Bauplan von den kleinsten Zellen über Muskeln und Haut bis hin zum Skelett. Im chinesischen Modell hingegen wird der Körper als Energiesystem betrachtet. Innerhalb des Universums sind Körper, Geist und Seele bestimmte Ausprägungen der universellen Lebenskraft. Der Fluss des Qi verläuft über bestimmte Leitbahnen - die so genannten "Meridiane". Dieser Energiefluss wird ständig durch Aktivitäten, Ernährung, innere Einstellung oder psychische Verfassung sowie bestimmte äußere Faktoren beeinflusst.

Bei der Diagnose von Beschwerden sieht ein TCM-Arzt deshalb immer die Abhängigkeiten seelischer Symptome, Gefühle und Umweltfaktoren. So erkennt er, wie mögliche Disharmonien entstehen konnten. Ist der Fluss des Qi behindert oder gestört, kennt die chinesische Medizin verschiedene Behandlungsweisen: Eine davon ist die Akupunktur (lat. acus: Nadel, und pungere: stechen), also das Setzen von Nadeln an bestimmten Körperpunkten, die in der Regel auf den Meridianen liegen, um so das Qi zu harmonisieren.

Gemeinsam mit den inneren Organen und der Körperoberfläche bildet das Meridiansystem eine Einheit. Dabei liegen Meridiane nicht an der Körperoberfläche, sondern bilden vielmehr ein unsichtbares Netz. Die Meridiane verbinden das Körperinnere mit der Körperoberfläche und gewährleisten eine fortlaufende Zirkulation der Grundsubstanzen. Auf jedem Meridian liegen ganz spezifische Akupunkturpunkte, so genannte Zugangspunkte, Höhlen oder Energiewirbel. Sie ziehen Qi wieder in den Energiefluss des Körpers hinein oder leiten ihn aus.

Bei der Kunst des Akupunktierens wendet ein erfahrener TCM-Arzt feine Nadeln an, die er leicht in bestimmte Akupunkturpunkte einsticht und dort für eine gewisse Zeit, während der Patient ruht, belässt. Aber auch ein einfacher Druck auf die Akupunkturpunkte kann den Energiefluss verändern. Auf diesem Prinzip beruht die einfachere Akupressur- oder Heilmassagebehandlung. Alle Meridiane können neben den bereits beschriebenen Behandlungsmethoden auch durch Wärme (Moxibustion oder Bäder) sowie gymnastische und meditative Übungen beeinflusst werden. Innerlich können Menschen durch Ernährung, Heilkräuter, heilende Lebensmittel und Tees auf den Qi-Fluss einwirken. Krankheiten können so schneller heilen, Schmerzen gelindert werden.

Der Ratgeber von Prof. Li Wu bietet eine Fülle von praktischen Anregungen, mit denen jeder sich und seine Familie bei verschiedenen Alltagsbeschwerden sanft und ohne Nebenwirkungen stärken und wieder ins Gleichgewicht bringen kann. So werden die Leser in leicht verständlichen und bebilderten Anleitungen unter anderem in die Selbstbehandlung mit Akupressur und der Tuina-Heilmassage eingewiesen.

Prof. TCM (Univ. Yunnan) Li Wu: Das Buch der Chinesischen Heilkunst. Bewährtes Heilwissen aus dem Reich der Mitte. Mankau Verlag, 1. Aufl. Dez. 2010. 14,95 € (D) / 15,40 € (A). Klappenbroschur, 222 Seiten, ISBN 978-3-938396-67-4.

Parallel zum Buch sind die folgenden Audio-CDs von Li Wu erschienen:

* Fünf-Elemente-Meditationen (ISBN 978-3-938396-69-8, 12,95 € (D) / 13,40 € (A)): http://www.mankau-verlag.de/...

* Heilmassagen (ISBN 978-3-938396-70-4, 12,95 € (D) / 13,40 € (A)): http://www.mankau-verlag.de/...

* Herz-Meditation (ISBN 978-3-938396-71-1, 12,95 € (D) / 13,40 € (A)): http://www.mankau-verlag.de/...

Link-Empfehlungen:

* Informationen und Leseprobe zum Buch "Das Buch der Chinesischen Heilkunst": http://www.mankau-verlag.de/...

* Mehr über Prof. TCM (Univ. Yunnan) Li Wu: http://www.mankau-verlag.de/...

* Zum neuen Diskussionsforum mit Li Wu: http://www.mankau-verlag.de/...

Kontakt

Mankau Verlag GmbH
Reschstraße 2
D-82418 Murnau a. Staffelsee
Raphael Mankau
Mankau Verlag

Bilder

Social Media