KWS SAAT AG wächst und gedeiht

Fortsetzung des langfristigen Wachstumskurses - gesetzte Ziele im Geschäftsjahr 2009/2010 erreicht / Dividende um 0,10 € auf 1,90 € angehoben
(lifePR) (Einbeck, ) Die Aktionäre der KWS SAAT AG (ISIN: DE0007074007), einem der international führenden Unternehmen der Pflanzenzüchtung, haben heute auf der ordentlichen Hauptversammlung allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit (jeweils über 99%) zugestimmt. Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2009/2010 wurde gebilligt und die Dividende im Vergleich zum Vorjahr um 0,10 € auf 1,90 € je Aktie angehoben. Dem Vorstand und Aufsichtsrat haben die Aktionäre durch die Entlastung mit großer Mehrheit ihr Vertrauen ausgesprochen. Darüber hinaus erhielt die Einführung einer langfristigen Anreizkomponente in dem neu geregelten Vorstandsvergütungssystem breite Zustimmung. Die Vor- und Nachteile unterschiedlicher landwirtschaftlicher Anbaumethoden wurden ebenso erörtert wie der Einsatz von gentechnischen Methoden in der Pflanzenzüchtung.

Forschung und Entwicklung sichern die Zukunftsfähigkeit von KWS

Trotz der Wirtschaftskrise und der starken Schwankungen der Preise für Agrarrohstoffe stieg der Umsatz der KWS Gruppe im Geschäftsjahr 2009/2010 um 5 % auf 754,1 Mio. €. Der Erfolg der modernen Pflanzenzüchtung - mit einer Ertragssteigerung bis zu zwei Prozent jährlich - hängt wesentlich von intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit ab. Die um 9 % höheren Aufwendungen für die Produktentwicklungen wurden durch das operative Wachstum verdient. So verbesserte sich das Betriebsergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) um fast 6 % auf 82,4 Mio. €. Dies entspricht einer zweistelligen Umsatzrendite (ROS) von rund 11 %. "Der Mais bleibt unser Wachstumssegment. Zudem begünstigen die hohen Weltmarktpreise für Zucker die Zuckerrübenanbaufläche. Auch der Absatz von herbizidtoleranten Roundup Ready® Zuckerrüben in den USA verlief positiv. Einzig das Getreidegeschäft konnte aufgrund niedriger Weltmarktpreise zum Zeitpunkt der Aussaat im Herbst 2009 das Umsatzniveau des guten Vorjahres nicht erreichen", erläutert Philip von dem Bussche, Vorstandssprecher der KWS SAAT AG, die Entwicklung im Geschäftsjahr 2009/2010. Weltweit stieg die Zahl der Beschäftigten um 9 % auf durchschnittlich 3.492 (3.215 im Vorjahr).

Ausblick: KWS bleibt auf Wachstumskurs

KWS ist mit höherem Umsatz und verbessertem Ergebnis in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten werden weiter ausgebaut, um den Landwirten noch leistungsfähigeres Saatgut anbieten zu können. Dabei soll die gute Ertragslage der Gruppe beibehalten werden. "Insgesamt erwarten wir in der KWS Gruppe für das ganze Geschäftsjahr 2010/2011 ein Umsatz- und Ergebniswachstum von ca. 5 %", konkretisiert Finanzvorstand Hagen Duenbostel die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.
Social Media