Wandern und Pilgern auf dem Frankfurter Elisabethpfad

Wanderatlas Deutschland stellt im Dezember den Elisabethpfad als GPS Wanderung des Monats vor
(lifePR) (Beselich, ) Die heilige Elisabeth - Tochter des Königs von Ungarn und Frau des Landgrafen von Thüringen - gilt bis heute als die Verkörperung tätiger Nächstenliebe und wird von Christen aller Konfessionen verehrt. Getreu dem Motto "Wandern ist Beten mit den Füßen" wurde der Frankfurter Elisabethpfad eingerichtet, der von der Mainmetropole auf den Spuren der heiligen Elisabeth durch den Taunus und Oberhessen bis nach Marburg zur Elisabethkirche führt.

Der GPS Wanderatlas Deutschland stellt von Montag, den 20. Dezember bis Mittwoch, den 29. Dezember den Frankfurter Elisabethpfad in neun Etappen als Wanderung des Monats vor. Die einzelnen Touren werden zusammen mit den GPS-Wegdaten in Form von GPX-Tracks unter www.ich-geh-wandern.de kostenfrei bereitgestellt.

Der Frankfurter Elisabethpfad entstand aus dem historischen Weg, den Elisabeth von Thüringen selbst mehrfach unternommen hat, um ihre jüngste Tochter zu besuchen. Diese nämlich diente als Oberin im Kloster Altenberg bei Wetzlar. Dieser historische Weg wurde zur Jahrtausendwende bis Frankfurt fortgeschrieben und stellt so heute den Frankfurter Elisabethpfad dar.

Startpunkt ist die Deutschordenskirche in Frankfurt-Sachsenhausen. Von hier geht es durch die Hohe Mark ins Usinger Land und weiter ins Hüttenberger Land, bis man über Wetzlar schließlich das Kloster Altenberg erreicht. Ab dem Kloster Altenberg startet der Elisabethpfad dann in Richtung Dünsberg und durchs Gleiberger Land hinauf nach Marburg.

Das Pilgern auf den Spuren der heiligen Elisabeth von Thüringen hat lange Tradition. Bereits vier Jahre nach ihrem Tod 1231 wurde Elisabeth von Thüringen heilig gesprochen und eine rege Wallfahrttätigkeit setzte ein. Ziel war die vom Deutschen Orden als erste gotische Kirche auf deutschem Boden erbaute Elisabethkirche in Marburg.

Hier in Marburg lebte Elisabeth von Thüringen die letzten Jahre und diente als einfache Krankenschwester in dem von ihr gegründeten Marburger Hospital. Sie wurde schon zu Lebzeiten als Mutter der Kranken und Armen verehrt.

Auf den einzelnen Etappen des Frankfurter Elisabethpfads gibt es immer wieder Orte, an denen das Wirken der Heiligen Elisabeth erlebbar wird, wie am Kloster Altenberg, in der Hufeisenkirche von Altenvers oder am Rosenwunder von Haina.

Der Wanderatlas Deutschland ist ein 2009 gestartetes Internet-Angebot, das kostenfrei Informationen für Tagesausflüge und Wanderungen in den Regionen Taunus, Westerwald, Sauerland und Oberhessen vorstellt. Neben Texten und Bildern sind vor allem die Darstellung von Sehenswürdigkeiten in der dynamischen Wanderkarte sowie die Möglichkeit, Wanderungen auch als GPS-Tracks für mobile Navigationsgeräte zu laden, Merkmale, die den Wanderatlas zu einem einzigartigen Angebot im Internet macht.

Kontakt

Thomas Becker Verlag
Albrechtstraße 51
D-12103 Berlin
Dr. Thomas Becker
Presse
Social Media