Immobilienfinanzierung für Selbstständige: Voraussetzungen und Möglichkeiten

Für Selbstständige ist eine Immobilienfinanzierung häufig schwieriger zu realisieren. Bild: Hornbach/ Immowelt.de (lifePR) (Nürnberg, ) Kreditinstitute legen Selbstständigen bei der Immobilienfinanzierung oft Hürden in den Weg. Das Immobilienportal Immowelt.de zeigt, welche Bedingungen sie erfüllen sollten und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt.

Die Suche nach einer passenden Bank für die Immobilienfinanzierung gestaltet sich für Selbstständige häufig schwieriger als für normale Arbeitnehmer. Dennoch gibt es Kreditinstitute, die trotz des vermeintlich höheren Risikos Finanzierungen für Selbstständige anbieten, weiß das Immobilienportal Immowelt.de.

Die Bank unterscheidet Gewerbetreibende und Freiberufler

Für die Banken spielt es eine entscheidende Rolle, zu welcher Gruppe von Selbstständigen die Person zählt: Freiberufler wie Ärzte oder Rechtsanwälte haben es oft leichter, an eine Finanzierung zu kommen, sie werden von vielen Banken ähnlich wie Privatkunden behandelt. Für klassische Gewerbetreibende wie Händler oder Handwerker ist es bisweilen schwieriger. Von ihnen wird manchmal auch ein Risikozuschlag verlangt, der die gesamte Finanzierung verteuert, berichtet das Immobilienportal Immowelt.de.

Voraussetzungen für eine Finanzierung

Eine wichtige Voraussetzung ist in beiden Fällen, dass die Selbstständigkeit schon einige Zeit andauert. Viele Banken sind zufrieden, wenn die Tätigkeit bereits seit drei Jahren erfolgreich ausgeübt wird. Als Entscheidungsgrundlage müssen dem Kreditgeber die Gewinn- und Verlustrechnung oder die Bilanzen der vergangenen Jahre zur Verfügung gestellt werden, berichtet das Immobilienportal Immowelt.de. Da das Einkommen von Selbstständigen und Freiberuflern oft unregelmäßig ist, wird von dem Gewinn vor Steuern pauschal ein Sicherheitsabschlag abgezogen, der restliche Teil des Einkommens steht für die Finanzierung zur Verfügung.

Einfacher mit Eigenkapital

Besonders positiv für eine Finanzierung wirkt sich Eigenkapital aus: Ab 40 Prozent Eigenmittel gibt es ein für die Banken risikoarmes Darlehen. Wer schon über eine andere bereits abbezahlte Immobilie verfügt, kann auch diese als Sicherheit einbringen, indem er der Bank eine Grundschuld auf diese Immobilie anbietet. Ist weniger Eigenkapital vorhanden, kann der Bank zum Beispiel auch eine kapitalbildende Lebensversicherung als Sicherheit angeboten werden.

Auf der Suche nach einer Finanzierungsmöglichkeit sollten sich Selbstständige nicht nur auf das Angebot ihrer Hausbank verlassen. So gibt es einige Online-Baugeldvermittler, die sich ausdrücklich auch an Selbstständige als Kunden wenden. Deren Vorteil: Sie vermitteln aus einem sehr großen Pool von Bankangeboten das für die jeweilige Finanzierung günstigste Darlehen.

Kontakt

Immowelt AG
Nordostpark 3-5
D-90411 Nürnberg
Barbara Schmid
Immowelt AG
Pressekontakt

Bilder

Social Media