Wintersport XXL - Eurosport TV Update KW 51 - 01

(lifePR) (München, ) Nach der kurzen Weihnachtspause beginnen für die Nordischen Skisportler gleich zwei Höhepunkte der WM-Saison: Die Skilangläufer starten mit dem Prolog in Oberhof am 31. Dezember in die fünfte FIS Tour de Ski. Bereits am 28. Dezember beginnt für die Skispringer die 59. Auflage der Internationalen Vierschanzentournee mit dem Auftaktspringen auf der Schattenbergschanze in Oberstdorf. Außerdem wird bereits zum 84. Mal der traditionsreiche Eishockey-Spengler Cup in Davos (SUI) zum Jahresausklang ausgetragen. Eurosport und Eurosport 2 übertragen LIVE und ausführlich.

Der Plan der diesjährigen Tour de Ski sieht nach dem Prolog in Oberhof vom 1. bis 09. Januar 2011 acht Rennen an vier verschiedenen Orten in zwei Ländern vor. Nach dem Auftakt in Oberhof geht es über Oberstdorf ins italienische Toblach, bevor die Tour mit dem spektakulären 3,7km langen Schlussanstieg auf die Alpinstation "Alpe Cermis" in Val di Fiemme zu Ende geht. Als Titelverteidiger gehen Lukas Bauer (CZE) und die Polin Justyna Kowalczyk an den Start.

An Österreichs Adlern wird auch bei der am Dienstag in Oberstdorf beginnenden Tournee kein Weg vorbeiführen. Nach den Siegen von Wolfgang Loitzl (2008/09) und Andreas Kofler (2009/10) heißt dieses Jahr der große Favorit Thomas Morgenstern. Die tragische Figur des aktuellen Winters ist Gregor Schlierenzauer. Der Tiroler zog sich beim Training einen Seitenbandeinriss zu und wird, wenn überhaupt, erst ab der dritten Tournee-Station in Innsbruck ins Geschehen eingreifen können. Am Eurosport-Mikrofon sitzen wie gewohnt Dirk Thiele und Experte Gerd Siegmund. Außerdem sind wieder Sebastian Tiffert und der österreichische Toursieger der Saison 1999/2000, Andi Widhölzl, für Eurosport vor der Kamera im Einsatz. Für bunte Geschichten sorgt Reporter Hans Finger.

Einmal jährlich findet vom 2. Weihnachtstag bis Silvester eines der ältesten Eishockey-Mannschaftsturniere im schweizerischen Davos statt. Neben Gastgeber HC Davos finden immer wieder Topteams aus ganz Europa ihren Weg in die Schweiz. Zum ersten Mal sind gleich zwei Teams aus der russischen KHL am Start. Bei Spartak Moskau und SKA St. Petersburg werden auch einige ehemalige NHL-Stars wie Dominik Hasek oder Maxim Afinogenov für Begeisterung in der voll besetzten Davoser Vaillant Arena sorgen.

Die aktuellen TV-Übertragungszeiten im Wintersport bei Eurosport und Eurosport 2 für die kommenden Wochen stehen Ihnen in der Eurosport Presslounge im Ordner "Eurosport TV Zeiten" zum Download zur Verfügung: http://www.lifepr.de/...

Kontakt

EUROSPORT - A Discovery Brand
Sternstraße 5
D-80538 München
Heike Gruner
Eurosport Presse
Social Media